Prag im November

Ich war noch nie in Prag, nicht auf der Abiturabschlussfahrt, da war ich mit dem kleineren Teil meiner Klasse in ROM, und auch in den Jahren danach hat es sich leider nie ergeben. Bis eine gute Freundin in diesem Jahr einen runden Geburtstag gefeiert hat und sich ein Mädelswochenende in Prag gewünscht hat. Flüge waren schnell gebucht, nachdem wir 4 Monate gebraucht haben um einen gemeinsamen Termin zu finden, blieb irgendwie nur noch der November, aber ein frühes Weihnachtsshopping hat ja auch etwas für sich 😉

IMG_1364

Leider war das Wetter dunstig und trüb und deshalb ist auch mein Himmel auf den Fotos eher grau, blau wäre mir natürlich lieber gewesen. Und ganz ehrlich, ich habe ziemlich geschlottert bei 5-9 Grad….

Wir haben in einem Hostel geschlafen, schon fast in der Stadtmitte, alle anvisierten Ziele waren super zu Fuß zu erreichen, leider wussten wir vorher nicht, dass sich eine der angesagtesten Jugenddiscos im Haus nebenan befindet – den Bass konnte man auch in den Nebengebäuden spüren, Fun bis morgens um 4 Uhr 😉

Prag ist nicht an einem Wochenende zu entdecken, aber es reicht, um sich einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten anzusehen- Hier spiegeln die unzähligen Barock-, Gotik- und Jugenstilgebäude bewegte Geschichte wieder. Große Teile des Zentrums stehen mittlerweile auf der Weltkulturerbe-Liste der Unesco, Prag ein riesiges Freilichtmuseum :

 

IMG_1284

Der Pulverturm und das Gemeindehaus, reich verziert mit Blütenornamenten, bunt und fröhlich – ein prächtiges Jugendstilgebäude, heute finden hier Konzerte und Bälle statt, mit schönem Café im Erdgeschoss.

IMG_1292

Der Meridian mitten auf dem Altstädter Ring, dem ältesten Platz der Stadt…..

Einen guten Ausblick gibt es vom knapp 70m hohen Rathausturm:

IMG_1296

Blick von oben in die kleinen Gässchen:

IMG_1352

Das Rathaus mit der berühmten Astronomischen Uhr:
Zu jeder vollen Stunde gehen oben die beiden Türchen auf und die Apostel flanieren vorbei nachdem der Sensenmann geläutet hat 😉
Sie läuft seit 1410 fast ununterbrochen. Das Uhrwerk zeigt nicht nur die Zeit sondern auch die Position der Planeten. Auf dem äußeren Scheibenring zeigen arabische Ziffern die mitteleuropäische Zeit an. Der innere Kreis markiert die Stellung der Tierkreiszeichen. Bei der Restaurierung im Jahr 1865 wurde ein kreisförmiges Kalendarium mit einem Medaillon für jeden der 12 Monate hinzu gefügt.

IMG_1301

guylty´s badge war natürlich immer dabei……

IMG_1381

Hier kann frau nicht nur Pferdekutschen für eine Rundfahrt mieten sondern auch stilecht im offenen Cabrio durchs Städtle fahren…. ❤

IMG_1473

In der Pinkas Synagoge befindet sich eine Gedenkstätte für die Opfer des Holocaust. An den Wänden sind in mühevoller Arbeit und akkurater Schrift die Namen der Opfer notiert, unfassbar, wie viele es sind. Im Obergeschoss befinden sich Kinderzeichnungen von Opfern aus den Konzentrationslagern. Sehr beeindruckend, macht unglaublich betroffen!

Wand in der Pinkas Synagoge von Reisedia

Die spanische Synagoge, wunderbare Deckenbemalung von innen (leider darf man auch hier keine Fotos machen), aber auch von außen schön:

IMG_1345

Innenansicht und dieses Bild ist aus dem Internet, da fotografieren nicht erlaubt….

IMG_1324

Beeindruckend der jüdische Friedhof mit seinen unzähligen Grabsteinen, bis zu 100.000 Tote wurden hier bestattet, hier drängen sich ca. 12.000 Grabsteine aneinander, die Meisten sind nicht lesbar da ich die Schriftzeichen nicht beherrsche oder weil sie zu verwittert sind 😉 im Herbst- ein wunderbar morbider Charme…

IMG_1326

und dann gibt es da noch die Sage vom Golem, der kommt um die Wünsche der Menschen zu lesen und ggf. zu erfüllen 😉 die diese auf diesem Grabstein des Rabbiners Jehuda Löw ben Bezalel hinterlassen…..
……natürlich habe auch ich ein Zettelchen da gelassen ❤

IMG_1335  IMG_1334

Dvorak hat hier in im Rudolfinum, einem Neorenaissancegebäude aus dem 18. Jh. selbst auf der Bühne gestanden und seine „Symphonie aus der neuen Welt“ dirigiert, Ihr findet sie unten….

und noch zwei Berühmte gibt es hier an jeder Ecke zu kaufen: 

IMG_1459
Kafka, Schriftsteller und Mucha, Jugendstilmaler

IMG_1344 Kafka..

Mucha

Meine Freundin sagte die „Disney“ Türmchen, aber eigentlich handelt es sich um die Teynkirche, sie wurde im 14. Jh. erbaut und beherbergt das Grab des dänischen Astronomen Tycho Brahe, mit seiner Hilfe berechnete Johannes Kepler seine mathematischen Gesetze.

IMG_1371

Während der hussitischen Reformation war sie die Hauptkirche fiel danach jedoch an die Katholiken.

Das Essen war mir ein bißchen zu deftig und das sehr preisgünstige Bier hat mich als Weintrinker auch nicht wirklich begeistert, (Prager Bier wird hier seit 1.000 Jahren gebraut) aber der Nachtisch war wirklich kalorienreich beeindruckend lecker….

IMG_1543
Prager Ball, v.a. Schoko und Creme

IMG_1544
Schoko-Bananen-Torte, gefühlte 10.000 Kalorien

Tschechische Münzen und Banknoten

und mit den tschechischen Kronen habe ich bis zum Schluss so meine Probleme gehabt rumgerechnet, bei den italienischen Lire war es einfach, nur die Nullen wegdenken – aber 100 Kronen sind ca. 4€, da rechnet man wirklich andauernd.

IMG_1401

Überall beeindruckende Köpfe 😉

Trotz schmerzender Füße und völlig unpassender Bekleidung (Laufschuhe, Jeans und Sweats) wollten wir am Samstag Abend unbedingt noch den Tip unseres Reiseführers überprüfen, der die Lucerna Musik Bar empfiehlt, die Freitags und Samstags ausschließlich Musik der 80er und 90er Jahre spielt und die entsprechenden Videoclips auf Großleinwand zeigt. Erstaunlicherweise haben sie uns reingelassen, der Tip ist wirklich klasse, für alle die die 80er oder 90er Musik mögen!

IMG_1375

Auf der Karlsbrücke, die im Jahr 1357 erbaut wurde, 520m lang, 9m breit und von 16 Pfeilern getragen, ein wirklich imposantes Bauwerk, findet sich das obige Tor auf der einen Seite,
zwischendrin, behelmte Heilige und viele Künstlern mit ihren, natürlich käuflich erwerbbaren, wunderbaren Exponaten 😉

IMG_1541

und auf der anderen Seite ebenfalls ein sehr beeindruckendes Tor zur Altstadt hin:

IMG_1520

Und jetzt wurde es königlich, wir besichtigten am 3. Tag die Prager Burg  den – Hradschin, das größte zusammenhängende Burgareal der Welt.

IMG_1385

Wachablösung – großer Pomp allerdings wesentlich informeller als am Buckingham Palace…

Der sehr imposante Veitsdom, 96m hoch:

IMG_1426  IMG_1433

Hier liegen böhmische Könige und der Schutzpatron des Landes begraben. Der Innenraum ist 124m lang und bis zu 60m breit, ein Kranz aus 19 Kapellen und zwei Sakristeien säumt den Chor. 
IMG_1439

Viel haben wir an dem einen Tag nicht gesehen, noch einen Teil vom Königspalast mit einigen netten kleinen Schmuckstücken:

IMG_1455

oder wie man bei Königs so gesessen hat:
IMG_1453

Eine Tür weiter wurden 1618 drei habsburgisch-katholische Statthalter von den protestantischen Ständen durch das berühmte Fenster in den Burggraben geworfen, alle überlebten weil sie auf einen Misthaufen fielen, allerdings löste dieser Prager Fenstersturz den Dreißigjährigen Krieg aus.

IMG_1457

Ein paar fesche Männer stehen auch hier rum 😉  warum denke ich bei Rüstungen immer an den badge? Dieser Ritter hier steht übrigens im „goldenen Gässchen“……und noch ein paar andere 😉

IMG_1409

Der Mini Eifelturm, sprich der Aussichtsturm auf dem Laurenziberg, 5 Mal kleiner als der große Bruder in Paris, er wurde 1891 für die Prager Weltausstellung errichtet – wir sind natürlich raufgelaufen und hatten keinerlei Aussicht ;-(

IMG_1548

Ich hatte permanent das Gefühl in einer riesigen Filmkulisse herumzuwandern, Prag ist wahrscheinlich kaum bombadiert worden und die vielen alten Häuser im Jugendstil oder im Stil des Kubismus stehen alle noch, allerdings auch die Bausünden aus den 60er und 70er Jahren. Am ersten Tag hieß es noch ständig: „guck hier die tollen Fresken, die wunderhübschen Verzierungen, die lustigen (und meist nackten) Männer und Frauen auf Erkern und Dächern“, aber spätestens nach dem 3. Tag hatte frau Nackenschmerzen und es ist einfach viel zuviel um die Einzelheiten noch wirklich bestaunen zu können.

Denn auch beim bummeln findet man immer wieder nette kleine Hingucker:

IMG_1496

Prag ist eine bezaubernde, relativ kleine Stadt mit Flair, netten Einkaufsmöglichkeiten – genau das Richtige für einen schönen Wochenendtrip.

IMG_1475
IMG_1484

IMG_1481

Und hier, wie versprochen, einer der großen Künstler zum Abschluss, leider nicht der Meister selbst, damals gab es noch kein youtube:

IMG_1336

Es ist kaum möglich Bilder in einer Stadt zu machen ohne dass sich Personen darauf befinden. Ich habe fast ausschließlich Fotos gewählt auf denen einzelne Personen nicht zu erkennen sind. Falls sich dennoch jemand wiedererkennen sollte, bitte kurze mail und ich werde das Bild selbstverständlich sofort entfernen.

Mein genutzter Reiseführer: Reise know-how, City/Trip Prag von Eva Gruberová und Helmut Zeller
Allgemeine Auskünfte: http://www.czechtourism.com
Vor Ort hilft die Touristeninformation im Rathaus, hier kann man auch die Prague card kaufen mit der man viele Sehensürdigkeiten umsonst besichtigen, sowie die Straßenbahn kostenlos nutzen kann, eine 2-stündige Stadtrundfahrt und eine einstündige Moldau-Schiffsfahrt inclusive ist.

Genutzte Quellen für Bilder: http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.jewishmuseum.cz/images/napisy.jpg&imgrefurl=http://www.jewishmuseum.cz/en/a-ex-pinkas.htm&h=237&w=350&tbnid=QjejaNQaxq3y6M:&zoom=1&tbnh=90&tbnw=133&usg=___twNOsfkv4nSzkKi8mfbbDRL7Do=&docid=Vq8RB2a1K0YLWM&client=firefox-a&sa=X&ei=l4ZnVKHMG8LXPbiegYgD&ved=0CDEQ9QEwBA&dur=307

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fotos, Kulinarisches, Kultur, Oper, Reisen, Schokolade, Städte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Prag im November

  1. Herba schreibt:

    Danke für die vielen schönen Bilder und Deine Eindrücke.
    Ich habe Prag bis jetzt auch verpaßt, eigentlich sollte die Abi-Abschlussfahrt in diese Stadt gehen, aber mein Deutsch-LK wollte dann doch lieber Amsterdam unsicher machen 🙂

    Gefällt mir

  2. Myriade schreibt:

    Danke für den schönen Prag-bericht ! Vor allem das Foto vom „mini-Eiffelturm“ und das mit den Schwänen gefällt mir sehr gut. Aber auch viele andere sind sehr stimmungsvoll. War offenbar ein sehr schönes WE

    Gefällt mir

    • Ja war es, im Sommer, wenn man überall in den Cafés sitzen kann ist es bestimmt noch schöner, heimelig, überschaubar…….
      Schwäne gibt es unglaublich viele, das war nur ein kleiner Teil. Abends sahen wir lauter weiße Flecken auf dem Wasser schwimmen und dachten es wären Möwen, bis wir beim näherkommen sahen, dass es unzählige Schwäne waren 😉

      Gefällt 1 Person

  3. cRAmerry schreibt:

    Na Suzy, dich kann man schicken. So eine schöne Bilderrundreise für uns Daheimgebliebene 🙂
    Vielleicht verschlägt es mich ja auch mal dorthin. Vorerst lausche ich noch ein wenig Dvorak 😀

    Gefällt mir

  4. Ingrid schreibt:

    Prag steht auch auf unserer Liste (ich war noch nie da) und deine Fotos und dein Bericht machen richtig Appetit darauf.
    LG 🙂

    Gefällt mir

  5. Hariclea schreibt:

    wunderschon die Bilder und eine sehr nette Reise! hat mich sehr an die Stadt erinnert, mal fur eine Unikonferenz besucht und besichtigt 🙂 Allerdings mag ich as Bier 😉

    Und du hast total recht mit Filmkulisse, es gibt unzahlige die da gefilmt wurde eben weil sie den altertumlichen Charakter an vielen Orten so gut erhalten hat. Kennst du die neue BBC Serie The Musketeers? Wird auch da gefilmt 🙂
    Danke fur die Eindrucke 🙂 und die wunderbare Musik!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s