Projekt Bartagame – project bearded dragon

IMG_1251

Darf ich vorstellen: Dies ist Bart, der Zimmergenosse meines Sohnes, nicht verwandt oder verschwägert mit Bard dem Drachentöter aus dem Hobbit.

May I introduce: This is Bart, the roommate of my son, not related to Bard the dragon slayer in the Hobbit.

Mein Sohn liebäugelt seit langer Zeit mit einer Bartagame. Meine beiden Kinder haben eine Vorliebe für allerlei Getier, mein „Großer“ hat schon mit 3 Jahren im Kindergarten alle anderen Kinder erschreckt, weil er als ständigen Begleiter eine Gummischlange mit sich herumschleppte was dazu führte, dass die Betreuerin zu Lern- und Eingewöhnungs-zwecken 2 große Stoffschlangen von Ikea gekauft hat um auch den anderen kids die Angst vor Reptilien zu nehmen – echtes Engagement! 😉
Im Laufe der Zeit folgten diverse Besuche, Kindergeburtstage, Nachtfütterungen im Terrazoo in Rheinberg und auch ich muss zugeben, dass es ein tolles Gefühl ist eine Schlange oder bspw. eine Eidechse zu streicheln, ganz glatt, sehr angenehm –
ich fand diese Visiten immer sehr spannend!

Ich habe allerdings eine große Ekel Hochachtung vor Spinnen aller Art, früher konnte ich mit keiner Spinne das Zimmer teilen, irgend jemand musste mich vor dem Untier retten, inzwischen kann ich sie selbst in ein Glas einsperren und im Garten freilassen…….
Ich habe es sogar geschafft, im Aquazoo in Düsseldorf eine Vogelspinne zu streicheln (sehr weich!), frau muss sich ihren Ängsten schließlich stellen!

My son is fancying with a Pogona, often known by the common name bearded dragon, for months. My two children have a preference for all kinds of animals, my older son scared the other children in kindergarten with his constant companion, a rubber snake.
Over time, various visits, children’s birthdays followed in Terrazoo in Rheinberg and I have to admit, it is a great feeling, to stroke a snake or a lizard, very smooth, very pleasant 😉 these visits were always very exciting!
However, I don´t like all kind of spiders, in former times the great black spiders, living in the cellar aroused loud cry for help, now I can lock them in a glass and spare them in the garden….. even I managed to stroke a tarantula in Aqua Zoo in Düsseldorf (very soft!),
finally a woman has to face her fears!

Aber ich weiche ab, mein Sohn träumt seit langem von einer Bartagame – ich halte mich raus, wir haben schon genug Vierbeiner die ich zum Tierarzt bringen muss, selbst präferiere ich Tiere mit Haaren, mein Angetrauter war bisher jedoch strikt dagegen!
Bis zum nachbarschaftlichen Grillen im Garten, bei dem jedes Jahr immer die halbe Straße versammelt ist und sieht da, eine der neu zugezogenen Nachbarinnen hat 2 Bartagamen! Mein Mann und mein Sohn verschwanden irgendwann für längere Zeit (wen interessieren schon Nudelsalat und Würstchen wenn es Reptilien gibt) in der Wohnung der besagten Nachbarin und kamen mit einer Bartagame auf dem Arm zurück. Diese war dann der Knaller des Abends und von dem Moment an war klar, unsere Familie bekommt Zuwachs.

Es lebe das Internet, alle Infos sind schnell verfügbar und für zukünftige Bartagamen-besitzer gibt es tolle Internetseiten, bspw. http://www.bartagamen-infos.de/ um sich schlau machen zu können 😉 Mein Sohn kann die Seite wahrscheinlich inzwischen auswendig, den Stromrechner was die Beleuchtung, Wärme etc. für ein Terrarium kosten haben wir allerdings gnädig übersprungen.

Streifenköpfige Bartagame (Pogona vitticeps)

But I´m differing, for a long time, my son has dreamed of a bearded dragon – I tried myself out, we already have enough pets and I prefer the hairy varieties, but my husband had been strongly opposed!
Up to the barbecue in the neighborhood garden, each year most of the neighbors gathered on the other side of the road. Actually, one of the newly arrived neighbors has two bearded dragons! My husband and son disappeared for a long time (who is interested in pasta salad and sausages when there are reptiles?) and came back with a bearded dragon on the arm of my son. The sensation of the evening and from this moment it was clear: our family will grow.
Long live the Internet, all information are available quickly and for future bearded dragon owners there are great web pages with information.

Natürlich kauften wir kein neues Tier sondern fragen erstmal bei den üblichen Tierhilfe-Organisationen nach, welche Vierbeiner ein neues Zuhause suchen. Mein Sohn entschied sich für eine Bartagame, die auch die Farbe wechseln kann und der neue Mitbewohner hat auch sein Terrarium 150×60 x60 cm mitgebracht, allerdings wird schon intensiv an der Neugestaltung der Heimstätte von Bart gearbeitet. Neue Steine und eine bekletterbare Rückwand sind installiert und einen riesigen Ast haben wir auch aus dem Wald mitgeschleppt (bei uns liegt sturmbedingt immer noch genug rum) 😉 das Tier soll schließlich einen anregenden Auslauf und Spaß haben.

Of course we didn´t bought a “new” animal and checked first the web pages of the usual animal aid organizations. My son chose a bearded dragon, which can also change the color and the new roommate has also brought his terrarium 150×60 x60 cm, however, my husband and son are already working hard on redesigning the home of Bart. New Stones, a climbable back wall and we installed a giant branch, the storm left a lot of branches in our woods 😉 the animal should have enough place to move and have fun.

IMG_1034

Ich selbst finde es erstaunlich, wie aktiv und interessiert das Tierchen ist. Wer denkt Bartagamen sitzen den ganzen Tag unter der Wärmequelle und schauen dumm durch die Gegen irrt – der kleine Kerl hat alles, was sich im Zimmer meines Sohnes abspielt fest im Auge. Wenn die anderen Vierbeiner durchs Zimmer rennen, folgt er ihnen mit den Augen, oder „läuft“ an der Scheibe mit, meinen Sohn hat er nach ca. 1 Woche erkannt und als Futtergeber akzeptiert, inzwischen kommt er bei ihm auf die Hand und lässt sich durch die Gegend tragen.
Ein Ausflug im Garten endete im Gartenteich, offensichtlich waren die Libellen und Fliegen die sich dort tummelten allzu interessant und anregend. Der kleine Kerl kann nämlich sehr fix sein wenn es darum geht eine Heuschrecke zu erlegen. Sonst frisst er hauptsächlich Obst und Salat, ein sehr genügsamer Hausgenosse.

It´s amazing how active and interested Bart is. Bearded dragons don´t sit at all times  under their heating source and looking around stupidly – the little guy has everything in his sight what happens around him. He watches the other animals in the room and follows them with his eyes, after a week he recognized my son as the food-bringer and now he is climbing on his hand voluntarily. A trip in the garden ended in the garden pond, obviously the dragonflies and flies around the pond were too interesting and stimulating. The little dragon responds very quickly when a grasshopper appears. Usually he is eating fruit and salad, a very frugal housemate…….

Und wer keine Ahnung hat wovon ich hier eigentlich rede, im Folgenden noch ein paar Infos über Bartagamen:
Bartagamen sind in Australien beheimatete Echsen. Sie werden zwischen 30 und 55 cm groß. Auffallendstes Merkmal sind die vielen Stacheln auf Rumpf, Beinen und Schwanz, insbesondere eine Stachelreihe entlang der Flanken, eine Stachelreihe an der Kopfbasis sowie eine weitere Stachelreihe an der Hinterkante des Unterkiefers, die sich bei den meisten Arten bis über die Kehle ausdehnt und so einen „Bart“ bildet. Sie können in Terrarienhaltung um die 15 Jahre alt werden. Die Grundfärbung ist häufig grau-braun, aber sie kann auch auffälliger sein, insbesondere bei Farbzüchtungen. Die obere Körperseite weist oftmals eine rautenförmige Musterung auf. Die kennzeichnende Kehltasche, der sogenannte Bart, den die Bartagame zur Verteidigung oder zur Balz sehr weit aufblähen kann, gibt dem Tier seinen Namen.
Ein weiteres prägnantes Merkmal sind ihr dreieckiger stacheliger Kopf und die unterschiedlich großen Stacheln an ihren Flanken. Wie alle Reptilien sind auch die Bartagamen wechselwarme Tiere, d.h. sie sind auf externe Wärmequellen angewiesen. Ihr Körper kann sie bei der Wärmeaufnahme aber effektiv unterstützen. Zum einen können sie die Aufnahmefläche der Haut vergrößern, indem sie den Körper abflachen und gleichzeitig verbreitern.

Quellen und ganz viele Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Bartagamen und
http://www.bartagamen-infos.de/

 grafik

Here you can find a lot of more information about bearded dragons:
http://en.wikipedia.org/wiki/Pogona

The name „bearded dragon“ refers to the „beard“ of the lizard, the underside of the throat which turns black if they are stressed or see a potential rival. Members of this genus live in the arid, rocky, semidesert regions and dry open woodlands of Australia. They are adept climbers, spending time on branches and in bushes and near human habitation. Pogona species bask on rocks and exposed branches in the mornings and afternoons.Part of the Lizard family, their characteristics include broad, triangular heads and flattened bodies with spiny scales arranged in rows and clusters. These are found on the throat, which can be expanded when threatened, and at the back of the head. These spiny scales are used to scare off predators, yet they are not very sharp. Bearded dragons display a hand-waving gesture to show submission, and a head-bobbing display to show dominance between dragons. They have the ability to change color during rivalry challenges between males, in response to ambient temperature changes such as turning black to absorb heat, and other stimuli. Males grow up to 40 to 60 cm (16 to 24 in) long, and females up to 30 to 51 cm (12 to 20 in).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Familie, Vierbeiner abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Projekt Bartagame – project bearded dragon

  1. entdeckeengland schreibt:

    Im letzten (Vor-) Schuljahr hat die Klasse meines Sohnes eine Haustierwoche gemacht, in der Kinder bzw Eltern die Haustiere kurz vorstellen durften. Da hat auch einer einen bearded Dragon mitgebracht und es gibt ein Foto, auf dem mein Sohn ihn auf dem Schoß hat. Da sein Englisch ja noch nicht so perfekt ist, hat er nur Dragon verstanden, und entsprechend kam er abends nach Hause und hat erzählt, dass er einen Drachen gestreichelt hat, dass der Drache gar kein Feuer gespuckt hat und nur Grashüpfer gefressen hat. 🙂

    Gefällt mir

    • Das muss ein sehr zutrauliches Tier gewesen sein, wenn die Kinder ihn alle nehmen konnten. Das darf bei uns nur mein Sohn, aber ich bin zumindest als „Grashüpferbringer“ akzeptiert. Die meisten Kinder sind zum Glück für alles offen oder zumindest interessiert 😉
      Wobei die „Kleinen“ schon ganz schön fauchen können wenn ihnen was nicht passt…

      Gefällt mir

  2. guylty schreibt:

    Interessantes Tier. Und alle Achtung, was du da alles nicht nur tolerierst, sondern mittlerweile auch selber wohl gerne magst. Ich bin da wirklich nicht so reptilien- und insektenkompatibel…

    Gefällt mir

  3. Hariclea schreibt:

    ist ja nett!! ich habe immer von einem Aquarium getraumt, aber draus wurde nichts. Aber ich mag Eidecksen aller Art und Schlangen auch, bloss Spinnen, neeeeeee nicht im selbem Umfeld wie ich 🙂 Total inkompatibel. Aber ich ich finde es toll dass deine Kinder Haustiere aller Art haben durfen , man hat ja dabei Spass aber lernt auch viel Verantwortung 🙂

    Gefällt mir

  4. Ja, man darf, aber nur von Menschen, die er kennt, sonst faucht er, wie ein kleiner Drache, nur ohne Feuer und stellt den Bart auf, der dann ganz dunkel wird. Der Bauch ist ganz glatt und oben hat er Schuppen und wie kleine Pickel, ziemlich rauh, den Rücken runter kann man streicheln (Weiß gar nicht ob er das so spürt?), gegen den Strich ist unangenehm. Ab und zu häutet er sich, dann läßt er sich ganz vorsichtig die alte Haut abzupfen.
    Demnächst muss er allerdings Winterruhe machen, ca. 2 Monate……………ist schon spannend 😉

    Gefällt mir

  5. Pingback: Liebster Award :-) Teil 2 mit viel Liebe | silverbluelining

  6. Pingback: Das Edeltier ist aufgewacht…. | silverbluelining

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s