LISTEN von David Guetta

Lovers on the sun“ geht mir seit Wochen nicht aus dem Kopf und so habe ich bei uns in der Bücherei zur CD „Nothing but the beat“ von David Guetta gegriffen und mir die, von der Kritik her deutlich besser bewertete, „LISTEN“ gekauft. Beide CD´s sind gut, wobei mir LISTEN etwas besser gefällt als „Nothing but the beat“ obwohl auch hier einige Highlights zu finden sind: Titanium, Turn me on (tolles video) oder She wolf (was für eine Stimme die Frau hat!) zum Beispiel……. ❤
die meisten Lieder hat man irgendwie schon mal gehört –  ich wusste allerdings nicht, dass sie von ihm sind 😉

Listen (Deluxe)

David Guetta macht keine Kuschelmusik für´s Sofa. Er macht Musik, die förmlich zur Bewegung auffordert. Der typische Tanzflächenbeat kommt bei fast jedem Lied irgendwann zum Vorschein. Für zu Hause und als Gesamtwerk könnte es langweilig werden, aber die CD ist klasse zum tanzen, beim Sport und – wie ich inzwischen festgestellt habe – nach einer Auseinandersetzung mit dem Chef/Chefin wunderbar für den Weg nach Hause – um Aggressionen abreagieren zu können!
Wenn ich einen kuscheligen Sonntagnachmittagsverwöhner brauche lege ich allerdings eine andere CD ein 😉

David Guetta, geboren am  7. November 1967 stammt aus der House-Musikszene in Paris. Wenn er eine neue CD produziert und „Mitspieler“ sucht kann er auswählen, die TOP´s der Musikszene lassen sich hier nicht lange bitten. Die Liste der Teamworker ist gespickt mit Newcomern und etablierten Megastars wie Nicki Minaj, Emeli Sandé oder auch das „Next Big Thing“ Elliphant. Er packt auch schon mal Klavier, Geigen, Cello oder andere Instrumente zur Bereicherung in ein Stück – Und so ist jeder song ein Unikat, jeder Künstler/in hat seinen eigenen Stil eingebracht und man kann den Spaß heraushören, den es ihnen gemacht hat hier mitzuwirken. Besonders die ausdrucksstarken Stimmen der beteiligten Frauen haben es mir hier angetan, was für eine Frauenpower!

Bereits im Alter von 14 Jahren veranstaltet David Guetta, in seinem Keller in Paris kleine Schulparties, bei denen er zehn Francs Eintritt verlangt. Als 1980 die Discowelle aus New Yorks „Studio 54“ nach Europa schwappt, mixt er schon eigene Tracks. Mit 17 Jahren darf er in Parisern Clubs auflegen. Dabei bringt er seine eigenen Platten mit. In den 90er Jahren betreibt er seine eigene Diskothek, 1994 bringt er seine erste eigene Single „Up & Away“ heraus. Kurz danach startet er seine ersten Ausflüge nach Ibiza und beschallt dort mit seinem Freund Bob Sinclar tausende von Leuten. Auf Ibiza lernt er auch die beiden Bands Daft Punk und Cassius kennen.
2009 wird das große Hit-Jahr für ihn. „When Love Takes Over“ (mit Kelly Rowland) landet auf Platz 2 und „Sexy Bitch“ (mit Akon) auf Platz 1 der Deutschen Single Charts. 2011 setzt GUETTA auf eine erneute Zusammenarbeit mit Flo Rida, dazu kommt die R’n’B Sängerin Nicki Minaj: „Where Them Girls At“ (Platz 5) ist ein ausgemachter Sommerhit!
Es folgen „Titanium“ (mit australischer Sängerin Sia, Platz 5) und „Little Bad Girl“ (feat. Taio Cruz, Platz 5), er schafft das Kunststück, acht Singles parallel in den Charts unterzubringen, das hat bspw. Michael Jackson erst nach seinem Tode geschafft.
Im Juli 2014 ist er nach einer Pause zurück, zusammen mit Avicii hat er den Hit „Lovers On the Sun“ geschrieben, der vom US-Singer/Songwriter Sam Martin gesungen wird. Im August wird der Song zur Nummer Eins, nach „Sexy Bitch“ (2009).

Seine Platten und Singles verkaufen sich wie warme Semmeln, die Konzerte sind immer gut gefüllt – an Silvester spielt Guetta vor gut zwei Millionen Menschen in Rio. Offensichtlich wollen genug Menschen – tanzen !

Die Songs auf dem Album LISTEN: (beim anklicken landet ihr auf dem Video, sofern es verfügbar war)

1. DANGEROUS feat. Sam Martin, extended Version hier
gefällt mir persönlich sehr, mit dem Klavier, das langsam anfängt, die Spannung steigert sich – und ab gehts…… Abflug!

2. WHAT I DID FOR LOVE feat. Emeli Sandè
großartige Stimme, ausdrucksstark und abwechsungsreich, man hört ihr die Freude und Spaß beim singen an, was für ein Stimmvolumen 😉

3. NO MONEY NO LOVE feat. Elliphant & Ms. Dynamite – Guetta, David & Showtek / Elliphant & Ms. Dynamite
Die Frau platzt vor Energie, man sieht sie förmlich auf der Bühne wirbeln, jeder Satz geballte Frauenpower die sich entweder zurücknimmt oder die Stimme loslässt….

4. LOVERS ON THE SUN feat. Sam Martin,
tolles video, tolle Musik, der songtext findet sich hier

5. GOODBYE FRIEND feat. The Script
schönes Stück, aber v.a. für die Tanzfläche, viel Tanzbeat

6. LIFT ME UP (feat. Nico & Vinz, Ladysmith Black Mambazo) – Guetta, David / Nico & Vinz / Ladysmith Black Mambazo

7. LISTEN feat. John Legend, Titelsong

8. BANG MY HEAD feat. Sia

9. YESTERDAY feat. Bebe Rexha
Diese Frau hat eine Power in der Stimme, das haut mich jedesmal um, unglaublich, sie explodiert förmlich beim singen……hört selbst….

10. HEY MAMA feat. Nicki Minaj & Afrojack – genauso!

11. SUN GOES DOWN feat. MAGIC! & Sonny Wilson – Guetta, David & Showtek/Magic! & Wilson, Sonny – bissel Reggae….

12. S.T.O.P feat. Ryan Tedder
da wäre dann definitiv das Klavier… 😉

13. I´LL KEEP LOVING YOU feat. Jaymea Young & Birdy
schönes Duett, fällt völlig aus dem Schema, nicht im üblichen Tanzflächensound

14. THE WHISPERER feat. Sia
noch eine ganz wunderbare Stimme, die hier zum Zuge kommt, Klavier mit Atmosphäre, auch kein Tanzflächenlied

Zusätze auf der CD2:

1. BAD david Guetta & Showtek feat. Vassy

2. RISE feat. Skylar Grey
Im ersten Moment hat mir das gar nicht gefallen, aber zum abreagieren bei nervenden Chefs hat das echt was….. 🙂 und inzwischen finde ich es richtig klasse!

3. SHOTME DOWN feat. Skylar Grey
Das kenne ich irgendwo her…….neu komponiert, nicht ganz meins 😉

4. DANGEROUS feat. Sam Martin – Robin Schulz neues Remix, bißchen veränderte Form

Da die Videos schneller gesperrt werden als ich schreiben kann – hoffe ich, die Links sind noch eine Weile existent 😉

Quellen: http://www.swr3.de/musik/poplexikon/Guetta-David/-/id=927882/did=70916/sut2gy/index.html
http://www.laut.de/David-Guetta

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter aktuell, Musik, Songtexte abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu LISTEN von David Guetta

  1. Servetus schreibt:

    Armitage probably bought this one. He said once he had Guetta on his ipod.

    Gefällt mir

  2. be2morrow schreibt:

    David Guetta hat es echt drauf 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s