Street Food

Auch in diesem Jahr findet in drei Städten Deutschlands wieder ein Street Food Festival statt: Köln, Düsseldorf und Duisburg laden zum Schlemmen ein!

Unter Street Food muss man sich mehr vorstellen als der schnelle Happen auf der Straße. Denn die Garküchen, Imbissstände und Foodtrucks wie sie in den USA, Südamerika, Marokko, Tunesion oder in den vielen Ländern Asiens alltäglich sind, transportieren nicht nur gutes Essen, sondern auch eine umfangreiche Portion Esskultur.

Street food en France. Photo © L'Atelier d'Epicure
Wortwörtlich übersetzt heißt Street Food schlicht „Essen von der Straße“. Das klingt weder appetitlich noch aufregend, und sehr schlicht. Aber hier wird ein falscher Eindruck vermittelt, denn sobald man nach bspw. nach Asien und Amerika schaut, stellt man fest, dass Street Food viele Facetten hat und eine lange Tradition. In Vietnam, Indien und Thailand gehören mobile Garküchen mit schnell zubereiteten lokalen Spezialitäten seit jeher ganz selbstverständlich zum Straßenbild. In Singapur, Hongkong oder Malaysia werden Essensstände in sogenannten hawker centres zusammengefasst. Oder sie treten auf den kunterbunten night markets in Erscheinung. Die deutsche Street-Food-Hauptstadt ist Berlin. Die Markthalle Neun in Kreuzburg war der Ursprung, inzwischen gibt es den Street-Food-Donnerstag und die Festivals…..

Some kebabs sold on the street, Phuket Town

Ein Street Food Festival lädt zum Schlemmen ohne Grenzen ein. Egal ob Food Truck, Küchenchef oder passionierter Hobby-Koch – hier kommen alle zusammen, die am Herd etwas Besonderes zu bieten haben. In ihren Gerichten spiegelt sich die Vielfalt unterschiedlichster Essenskulturen dieser Welt wieder. 30 bis 40 Aussteller werden ihre Kreationen vorstellen.
Street Food ist bis zu einem gewissen Grad zwar Fast Food, aber nachhaltiges und abwechslungsreiches Essen, bei dem der Kunde zusehen kann, dass es aus frischen Zutaten zubereitet wird. Diese sind lecker, gesund, vielfältig und international. Das Essen ist phantasievoll und innovativ, es muss nicht authentisch und nah am Original sein! Die verwendeten Zutaten sollten jedoch möglichst gesund und fair gehandelt sein, das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung. Die Soßen sind hausgemacht und die Brötchen für die Burger selbst gebacken.
Es ist möglich bei vielen Anbietern halbe Portionen zu bestellen, um viele verschiedene Mahlzeiten probieren zu können. 😉
Aber Street Food ist nicht immer herzhaft, es gibt auch für Süßigkeiten-Liebhaber ein großes Angebot: z.B. frittierte Schokoriegel nach amerikanischer Art, beim „kleinen Munchkin“.

In Köln findet das Event zum 4. Mal statt, Termin:
Morgen Samstag den 28. Februar 12 – 22 Uhr und Sonntag den 1. März 12 – 20 Uhr
„Jack in the Box“ alle Infos hier: http://street-food-festival.de/ – Köln
Unter anderem dabei: Pan Kowalski, The Wurst Case Szenario und Fräulein Kimchi

In Düsseldorf gastiert das Festival bei der zweiten Auflage im Stahlwerk, am Samstag 7. März 12-22 Uhr und Sonntag 8.März 12-20 Uhr
alle Infos hier: http://street-food-festival.de/duesseldorf/
Unter anderem dabei: Käsekuchen-Queen, Chai Wallahs, Maria Maria

In Duisburg öffnet das Festival zum ersten Mal seine Pforten im Duisburger Lanschafstpark Nord, Termin: Freitag 20. März 17-22 Uhr, Samstag 21. März 12-22 Uhr
alle Infos hier: http://street-food-festival.de/duisburg/

Buchtipp: „Street Food – Deftig Vegetarisch“  von A.K.Weber

Inspiriert hat mit der Beitrag in der Rheinischen Post vom 27.2.205 mit den Infos:
http://www.rp-online.de/leben/kochen/street-food-eine-reise-um-die-welt-aid-1.4905974

https://www.facebook.com/street.food.festival.deutschland

Bilderquelle: http://www.alkotonok.hu/cikkek/1078?lang=de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Kulinarisches, Kultur abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Street Food

  1. schauwerte schreibt:

    und ich geh hin! freu mich schon voll drauf!

    Gefällt mir

  2. Hariclea schreibt:

    yuum! 🙂 ich muss mal wirklich wieder zum Borough Market hier um sowas zu naschen am Wochenede 🙂

    Gefällt mir

  3. Desirée Löffler schreibt:

    Ooooh, danke für den Tipp! Dieses Wochenende geht es nicht, aber ich hab schon gesehen: Bei mir ist Ende März wieder ein Termin, und der steht schon im Kalender. Mmmhh!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s