Hochgradig überfällige Buchverfilmungen

Passion of Arts hat mich schon vor einiger Zeit nominiert für die Blogparade von Ma-Go-Filmtipps, zum Thema “Hochgradig überfällige Buchverfilmungen“ – herzlichen Dank, für dieses nicht gerade einfache Thema. Es gibt so viele tolle Bücher die bestimmt die Vorlage für einen sehr guten Film abegeben würden, aber auch einen sehr guten Regisseur, ein gutes Storybook und jemand mit vielen Ideen benötigen. Denn die beste Vorlage bringt nichts, wenn die Umsetzung grauenvoll und lieblos ist.
Aber auch vom ‚Herr der Ringe‘ und dem ‚Hobbit‘ hieß es sie seien unverfilmbar und was Peter Jackson daraus gemacht hat war schon richtig gut <3.

Also versuchen wir es mal…..was gar nicht so einfach ist……

Ich lese sehr gerne die Krimis von Joan Aiken. Jeder ihrer Krimis könnte problemlos verfilmt werden, denn er wäre bestimmt spannend und anspruchsvoll.
Ärger mit Produkt x ist einer der richtig guten Krimis, spannend, mit einer sympathischen Hauptakteurin, lustig, mit viel schwarzem Humor. Das Buch ist 1987 erschienen und ich habe es auch schon ziemlich lange!
https://i2.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/41fF7JZLk5L._SY344_BO1,204,203,200_.jpgEs geht um Martha, die in einer Werbeagentur arbeitet und eine Kampagne für ein neues und aufregendes Parfum, Produkt X kreieren soll. Allerdings ist der Erfinder von Produkt X unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, jemand will unbedingt die Formel stehlen und geht dabei über Leichen, die Werbeaufnahmen in Cornwall werden zum Desaster, ein Kind wird entführt und eine Liebesgeschichte gibt es natürlich auch. ❤
Daraus könnte man einen sehr unterhaltsamen und spannenden Krimi machen!
🙂

Eines der besten Jugendbücher die ich je gelesen habe ist
EREBOS von Ursula Poznanski.
Darüber habe ich schon einmal einen Beitrag geschrieben, ihr findet ihn hier.
Diese Buch zu verfilmen dürfte nicht einfach werden, da es auf zwei Ebenen spielt. Das Buch handelt von einem Computerspiel (ein bisschen hat es mich an Mittelerde erinnert), das die jugendlichen Spieler mit Haut und Haaren gefangen nimmt. Die Jugendlichen haben absolutes Geheimhaltungsgebot und spielen immer alleine. Das Spiel erteilt Aufgaben, die der Spieler in der realen Welt ausführen muss und von deren korrekter Ausführung das Spiel, wie auch immer, Kenntnis erhält. Wie kann es sein, das ein Computerspiel Kenntnis von Vorgängen im realen Leben hat und dieses Wissen wiederum in neue Aufgaben umsetzt? Schüler die sich nicht an die Regeln halten oder aus dem Spiel aussteigen erleiden Unfälle, einer der Schüler erhält sogar den Auftrag einen Lehrer, der sich um seine Schüler sorgt, umzubringen.
Dieses Buch ist superspannend und die Auflösung passt. Da sich ein Großteil der Geschichte um die Abenteuer dreht die die Spieler in „Erebos“ erleben, müsste der Film auf 2 Ebenen spielen, in der realen Welt der Jugendlichen und in den virtuellen Fantasiewelten von Erebos, die der realen Welt immer näher kommen….
Anspruchsvoll, aber bestimmt machbar, bin gespannt ob sich hier irgendwann ein kreativer Regisseur ranwagt.

😎

Seit Jahren lese ich schon die Krimis von Martha Grimes mit Inspektor Jury,
ich liebe ihn! ❤

  jury2          jury
Der erste Band (erschien 1987 bei uns in D) ist zwar inzwischen verfilmt worden, wenn auch nicht mit meiner Lieblingsbesetzung. Hier eine kurze Beschreibung von Richard Jury: Über 1,80m groß, kastanienbraunes Haar, dunkelgraue Augen, sehr gut aussehend mit einem unwiderstehlichen Lächeln und unglaublich sympathisch…… ihr könnt Euch sicher vorstellen, wen ich in dieser Rolle präferieren würde.
Die Fälle, die er mit seinem Freund Melrose Plant, einem reichen Ex-Adligen der seinen Titel abgegeben hat, lösen muss sind immer wieder spannend, abwechslungsreich, leider gehen sie nicht immer „gut“ aus (aus der Sicht des Lesers) und Glück mit den Frauen hat der arme Mann auch nicht. Aber die Figuren in ihren Krimis zeichnet Martha Grimes sehr liebevoll, genau, intensiv, der Leser kann sich sofort in die Geschichten hinein versetzen, lebt und leidet mit. Abgesehen davon, dass die Fälle (meist) superspannend sind. Wer mehr darüber lesen möchte, ich habe gerade beschlossen einen der nächsten Beiträge Inspektor Richard Jury zu widmen ❤

😎

Es gibt eine Krimireihe von Anne Perry, die eine Menge Bücher um Charlotte Ellison/Pitt, geschrieben hat, die in der besseren Londoner Gesellschaft aufwächst, sich in einen Policeinspektor verliebt und ihn gegen den Willen der Familie tatsächlich heiratet. Der erste Band heißt: Der Würger von der Cater Street. In den folgenden Büchern löst sie gemeinsam mit ihrer Tante, ihrer Schwester und ihrem Mann Kriminalfälle, die sich im viktorianischen London ereignen. Diese Fälle sind meist spannend, geben einen detaillierten und interessanten Einblick in die damalige Zeit und ich könnte mir vorstellen, dass sich aus dieser Vorlage eine interessante Krimiserie für das Fernsehen machen ließe, ähnlich wie bei Ripper Street, hier finden die Verbrechen allerdings mehr in den Wohnzimmern der Aristokraten und Normalmenschen statt und weniger auf der Straße.….
http://www.anneperry.co.uk/

Ob die o.g. Bücher aber unbedingt verfilmt werden müssen und hochgradig überfällig sind – sei mal dahin gestellt. Bei Erebos könnte ich mir vorstellen, dass die Story irgendwann auf einer Leinwand zu sehen ist.
Es gibt bestimmt noch ganz viele Bücher, die es wert wären auch verfilmt zu werden und die mir vielleicht morgen oder übermorgen noch einfallen…. 🙂
Und es gibt Bücher die man bestimmt nicht (nochmal) verfilmen sollte und wenn ich zur Zeit lese, dass Winnetou neu verfilmt werden soll, stellen sich mir alle Zehnägel vor Entsetzen hoch!

Herzlichen Dank, dass ich mir gleichzeitig über Filme und Bücher den Kopf zerbrechen durfte!!!
Eigentlich möchte ich niemanden nominieren, denn das ist kein ganz einfaches Thema. Wer aber Spaß an Büchern hat (Grundvoraussetzung!), gerne ins Kino geht und Lust hat darüber zu schreiben, bitte GERNE…..

Mitmachen soll Spaß sein und keine Pflicht ❤

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Bücher, Filme und Serien, Jugenbuch, Komödie, Romantik, Thriller/Krimi abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Hochgradig überfällige Buchverfilmungen

  1. Herba schreibt:

    Ich LIEBE die Inspektor-Pitt-Bücher!!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Desirée Löffler schreibt:

    Joan Aiken habe ich als Kind supergern gelesen, sie hat ja auch Kinderbücher geschrieben. Aber von ihren Krimis hatte ich noch nie einen in der Hand, das sollte ich wohl mal ändern.

    Gefällt mir

  3. Die Poe schreibt:

    Oh jaaaa, Inspektor Pitt ist toll. Die Monk-Reihe von ihr mag ich nicht ganz so gerne.

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Inspektor Jury von Martha Grimes | silverbluelining

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s