Roast butternut squash and red onion von Ottolenghi

Eines der ersten Rezepte, die ich von Ottolenghi selbst nachgekocht habe, nachdem ich in London im kulinarischen Himmel gelandet bin, war der geröstete Butternusskürbis mit roten Zwiebeln – Zwiebeln gehören nicht gerade zu meinem Lieblingszutaten, hier aber köstlich!! – mit Tahinipaste and Za’atar (Gewürz). Seitdem ist es ein Dauerbrenner bei uns im Hause, wenn es Kürbis auf dem Markt gibt, sprich jetzt!!

One of the first Ottolenghi recipes I‚ve cooked for myself, after I landed in culinary heaven in London, was the roasted butternut squash with red onions, onions, normally not my cup of tea, but heredelicious !! with Tahinipaste and za’atar (spice). Since then, it is a perennial favorite in our house, if there is pumpkin available – now !!

ottol

Ihr findet das Rezept ganz offiziell hier / You can find the recipe here, oficially: http://www.ottolenghi.co.uk/recipes/roast-butternut-squash

Zutatenliste:
1 großer Butternusskürbis, ungefähr 1 kg, in Spalten geschnitten von 2×6 cm. (Werden sie größer brauchen sie länger im Ofen und die Zwiebeln werden matschig):
https://i2.wp.com/www.besserhaushalten.de/uploads/pics/kk_butternut.jpg Das ist dieser Kürbis!

2 große rote Zwiebeln, in 3cm Stücke geschnitten
50 ml Olivenöl
Meersalz und schwarzer Pfeffer
3,5 Esslöffel Tahinipaste (gibt es in türkischen Supermärkten meist im Glas zu kaufen)
1,5 Esslöffel Zitronensaft
3 Esslöffel Wasser
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
30g Pinienkerne
1 Esslöffel za´atar (bekommt man ebenfalls in  türkischen Supermärkten oder im Internet, bspw. über amazon)
1 Esslöffel grob gehackte Petersilie

Den Backofen vorheizen auf 200 Grad. Lege die Kürbisspalten und die Zwiebelscheiben in eine Schüssel. 3 Esslöffel Öl, 1 Teel. Salz und schwarzen Pfeffer vermischen und darübergeben, gut durchmischen.  Die Mischung in eine ofenfeste flache Form oder auf ein Backblech geben (gerne auf Backpapier). Ca. 40 Minuten backen bis der Kürbis gar ist. Wenn die Zwiebeln zu schnell schwarz werden muss man sie vorher rausnehmen. Besser – wenn die Kürbisspalten groß geraten sind, die Zwiebeln später dazugeben.
Das Tahini mit Zitronensaft, Wasser, dem Knoblauch, und einem 1/4 Teelöffel Salz durchrühren. Wenn es noch zu dickflüssig ist weiteres Wasser hinzugeben, ggf. mit dem Zauberstab pürieren. Es sollte die Konsistenz von Honig haben.
Olivenöl in eine Pfanne geben und die Pinienkerne rösten bis sie goldbraun sind.
Vor dem Servieren den Kürbis mit Zwiebeln in eine flache Schüssel geben und die Sauce darüber verteilen. Dann die Pinienkerne darüber verteilen, das za´tar und noch etwas Olivenöl – fertig!

Ingredients:
1 large butternut squash (around 1.1kg), cut into 2cm x 6cm wedges
https://i2.wp.com/www.besserhaushalten.de/uploads/pics/kk_butternut.jpg

2 red onions, cut into 3cm wedges
50ml olive oil
Maldon sea salt and black pepper
3½ tbsp tahini paste
1½ tbsp lemon juice
3 tbsp water
1 small garlic clove, crushed
30g pine nuts
1 tbsp za’atar
1 tbsp roughly chopped parsley

Heat the oven to to 220C/425F/gas mark 7. Put the squash and onions in a large bowl, add three tablespoons of oil, a teaspoon of salt and some black pepper, and toss well. Spread, skin down, on a baking sheet and roast for 40 minutes until the vegetables have taken on some colour and are cooked through. Keep an eye on the onions: they may cook faster than the squash, so may need to be removed earlier. Remove from the oven and leave to cool.
Put the tahini in a small bowl with the lemon juice, water, garlic and a quarter-teaspoon of salt. Whisk to the consistency of honey, adding more water or tahini as necessary.

Pour the remaining oil into a small frying pan on a medium-low heat. Add the pine nuts and half a teaspoon of salt, cook for two minutes, stirring, until the nuts are golden brown, then tip the nuts and oil into a small bowl.
To serve, spread the vegetables on a platter and drizzle over the sauce. Scatter the pine nuts and oil on top, followed by the za’atar and parsley – finito!

Guten Appetit/ Bon Appétit!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kulinarisches, Nahrungsmittel, Rezepte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Roast butternut squash and red onion von Ottolenghi

  1. Esther schreibt:

    Hmm, sieht nicht so schwierig aus um zu machen und sehr lecker!

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Ist auch nicht schwierig vom Rezept her. Wenn man weiss wo man das Tahini kaufen kann…. 😦 und das Za´tar habe ich einfach bestellt…..jetzt habe ich es auf Vorrat. Geht auch ohne za´tar aber das Tahini ist notwendig 🙂

      Gefällt mir

  2. hennesthecook schreibt:

    Oh sehr guter Beitrag und tolles Rezept.
    Wir werden das ausprobieren .
    🙂
    LG

    Gefällt 1 Person

  3. Paleica schreibt:

    kürbis! das wäre eine idee für heute. ofenkürbis. noch besser. danke für den hint 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Hariclea schreibt:

    mm, ich mag Ottolenghi sehr 🙂 Ich glaube von dir habe ich auch das Rezept von gerosteten Brussel sprouts mit Grapefruit und Nussen, sehr gelungen. Mag das sehr.! Muss ich versuchen, ich mag butternut , wenn es nur die Hartarbeit war es zu schneiden usw 😉 Tahini gibt es bei uns problemlos, bloss wurde ich es nicht genung verwenden, obwohl ich gern auch hausgemachten Humus mache. Ich werde mal mit Yogurt und Olivenol probieren und vielleicht bisschen peanut butter anstatt tahini 😉 Danke sehr fur die Idee!

    Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      Der butternut ist einfacher zu schneiden als die anderen. Er ist nicht ganz so hart und kleiner und man muss ihn nicht schälen!!! Spalten schneiden geht mit einem guten Messer recht fix 🙂

      Gefällt mir

      • Hariclea schreibt:

        Hm dann habt ihr da andere als hier, hier sind die ziemlich gross, so gross wie die grunen und die hartesten uberhaupt und mussen geschalt weren. Arbeit lohnt sich, aber ich habe nicht oft Lust dazu 😉 Allerdings gibt es sie geschalt und zerstuckelt im etwas teureren Supermarket 😀 Davon mach ich bei Bedarf Nutzen 😉 der kleine Luxus halt

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s