Chorwochenende auf Burg Stahleck

Wie schon in meinem letzten Beitrag angekündigt, haben wir das Wochenende auf Burg Stahleck verbracht um gaaaaanz viel zu singen……..

IMG_2593

Heute wird unser Chor 10 Jahre alt und wir feiern das mit einem Konzert für Freunde und Verwandte ❤ mit anschließendem Buffet – Wein, Weib & Mann und Gesang…… es wird bestimmt ein toller Abend!  Aus jedem Jahr hat unsere Chorleiterin 2 Stücke ausgesucht, die wir gesungen haben, da gab es auf der Burg noch einiges an vergessenen Stücken wieder aufzufrischen. 😎

BurgBurg Stahleck, hoch über dem Rhein, mit grandiosem Blick in alle Richtungen. Eine Höhenburg im Mittelrheintal auf dem Gebiet der Stadt Bacharach, die wahrscheinlich Ende des 11. oder zu Beginn des 12. Jahrhunderts errichtet wurde.  Sie wurde 1689 durch Sprengungen stark beschädigt, zwischendurch war Burg Stahleck nach Ende des pfälzischen Kurstaats Ruine auch Eigentum des französischen Staats, der sie gemäß den Bestimmungen des Wiener Kongresses 1815 an das Königreich Preußen wieder abtreten musste. Vollständig wiederhergestellt war die Burg im Jahr 1967 mit Abschluss der Arbeiten am Bergfried. Heute dient sie als Jugenherberge…..

Gesungen haben wir einiges,  wir sind aber auch in der wunderschönen Umgebung gewandert, zwischen Weinreben, Rhein, ganz vielen Burgen – egal in welche Richtungen den Rhein rauf oder runter man geblickt hat immer wieder alte Gemäuer……
Hier gibt es einfach mal ein paar Bilder:

IMG_2531Blick von der Burg auf den Rhein

Im Innenhof, ein Rundblick:

IMG_2521 IMG_2550   
IMG_2535  
IMG_2525

Ein fescher Ritter darf natürlich nicht fehlen, leider etwas hohl:

IMG_2549

 

IMG_2533Probensall
Hier wurde geprobt!

Die total luxuriösen Mehrbettzimmer:
spartanisch

Bei wunderschönem Wetter sind wir durch die Weinberge gewandert, immer dem Esel nach…. 

IMG_2581

….mit Ziel Bacherach, ein schnuckeliges Örtchen direkt am Rhein und leckerem Riesling-Eis 🙂

IMG_2559     IMG_2560 IMG_2568     IMG_2569 IMG_2574     IMG_2592  IMG_2605      IMG_2608

Und die Lore Lay gibt es am Rhein offensichtlich mehrfach: (wird beim anklicken groß)

IMG_2609
Die Wernerkapelle zu Bacherach, beeindruckend und schön:

IMG_2625       IMG_2629IMG_2624IMG_2626

Es dämmert….

IMG_2545
In Oberwesel war Weinfest, mit Feuerwerk „Rhein in Flammen“ – Thema: ‚Heart of Rock‘ und was wurde u.a. gespielt, ja genau – Bohemian Rhapsody, wir haben alle lautstark mitgesungen 🙂

IMG_2635 IMG_2644

Im folgenden findet Ihr das eine oder andere Stück, das uns in den letzten 10 Jahren begleitet hat. Unser Chor hat noch keine eigenen Videos die veröffentlicht wurden, so muss ich auf den ein oder anderen mehr oder minder begnadeten Sänger/in zurückgreifen die/der die Stücke auch gesungen hat… 😎

Dieses Lied singen wir seit 2007, ganz viel Text für den Alt :-)!!

Auch dieses Lied kommt bei Auftritten immer gut, der Alt darf ganz oft „E-yo“ singen 🙂

im Original klingt das dann so:

in der Anmoderation haben wir Bezug genommen auf die Doktorarbeit eines Prominenten, der zu dieser Zeit gerade intensivst in den Medien verhackstückt wurde, da er seine Arbeit angeblich gefälscht hatte 🙂

Diese Stück liebe ich ❤ so wunderbar!!! schnulzig 🙂 der Alt kann sich richtig ausheulenleben…..

Diese Lied hat heute Abend Erstaufführung:

Genauso wie dieses Stück, es stammt aus dem Film „Wie im Himmel“ wer ihn nicht kennt, er sei wärmstens empfohlen. Es wird von einer Frau gesungen, die von ihrem Mann schwer misshandelt wird und durch den Chor genug Selbstvertrauen bekommt um zu gehen…
Bei uns wird die Leadstimme abwechselnd gesungen ❤
Das Schwedisch hat mir anfangs schon etwas Probleme bereitet 🙂

Was haben wir in der Zeit außerdem gesungen?
Only you, ein Stück das von den Flying Pickets interpretiert wurde, das jedoch 1983 von Depeche Mode geschrieben wurde und zuallererst von Alison Moyet gesungen wurde. Von einem Chor (dies ist nicht mein Chor!!) gesungen hört sich das dann so an:

Der Mendelssohn hat mich an meine Grenzen gebracht, der war echt! schwer! Wir haben ihn mit einem anderen Chor und den Musikern der Jugendmusikschule aufgeführt, nein das sind wieder nicht wir, aber diese können es auch ganz gut……..

Diese Stück haben wir – natürlich – zu Karneval aufgeführt:

Und zum Schluss ein Lied, das wir zur Zeit ganz intensiv proben. Allerdings mehrstimmig, das gibt dem Lied noch mehr Tiefe……und wenn ich den Text singe, habe ich immer wieder eine ganz bestimmte Person vor Augen…..

Das offizielle Video findet sich hier:
http://www.clipfish.de/musikvideos/sportfreunde-stiller-applaus-applaus/

Ist meine Hand eine Faust machst Du sie wieder auf und legst die Deine in meine.
Du flüsterst Sätze mit Bedacht durch all den Lärm, als ob sie mein Sextant und Kompass wär’n.

Applaus, Applaus
Für Deine Worte.
Mein Herz geht auf,
Wenn Du lachst!
Applaus, Applaus,
Für Deine Art mich zu begeistern.
Hör niemals damit auf!
Ich wünsch‘ mir so sehr,
Du hörst niemals damit auf.

Ist meine Erde eine Scheibe, machst Du sie wieder rund.
Zeigst mir auf leise Art und Weise was Weitsicht heißt.
Will ich mal wieder mit dem Kopf durch die Wand
Legst Du mir Helm und Hammer in die Hand.

Applaus, Applaus
Für Deine Worte.
Mein Herz geht auf,
Wenn Du lachst!
Applaus, Applaus,
Für Deine Art mich zu begeistern.
Hör niemals damit auf!
Ich wünsch‘ mir so sehr,
Du hörst niemals damit auf.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Chor, Familie, Fotos, Kultur, Musik, Musikstücke, Reisen, Songtexte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Chorwochenende auf Burg Stahleck

  1. Herba schreibt:

    Ihr habt wirklich ein tolles Repertoire, Respekt!
    Und danke für die schönen Bilder! über den Burg-eigenen Ritter Rost habe ich eben doch etwas schmunzeln müssen 😉

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Danke! Es gibt noch einiges mehr in alle Richtungen, klassisch, kirchlich….aber ich habe keine vernünftigen Videos gefunden 😦 wird zeit, dass auch von uns mal was veröffentlicht wird. Und der Ritter Rost gehört auf jeden Fall dazu! Leider gab es nur einen 😦

      Gefällt 1 Person

  2. Esther schreibt:

    Wow, das sieht schön aus da und euer Repertoire ist auch super, es sind alles sehr verschiedene Lieder! Hab‘ mir noch nicht alle Videos ansehen können, das Schwedische macht mich neugierig! Ich schau später heute abend oder am Wochenende noch Mal vorbei, um mir alles anzuhören!

    Gefällt 1 Person

  3. Martina Ramsauer schreibt:

    Toll, dass du uns nicht nur die Burg Stahleck vorgestellt hast, sondern auch deinen Chor und euer Repertoire von klassischer Musik bis zu Pop. Ich wünsche dir und deinen Chormitgliedern alles Gute für die nächsten 1o Jahre.:) L.G. Martina

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Danke Dir! Ja es gehört für mich einfach zusammen. Wir fahren meist auf eine Burg, da ist die Infrastruktur zum Proben für 70-80 Menschen vorhanden. Leider habe ich keine schönen Interpretationen auf youtube von „Claire de la lune“ oder den Stücken von Thomas Gabriel gefunden. Von ihm haben wir bspw. die Misa de Solidaridad gesungen, eine Messe mit südamerikanischen Instrumenten…… kommt vielleicht noch irgendwann 🙂 Schönes Wochenende und viele Grüße ❤ Suzy

      Gefällt mir

  4. entdeckeengland schreibt:

    Das sieht ja nach einem sehr erfüllten Wochenendes aus. Und was für tolle Lieder Ihr singt! Hach, Jason Donovan … mein Jugendschwarm. Hab das Lied schon ewig nicht mehr gehört. 💕

    Gefällt 1 Person

  5. Servetus schreibt:

    Entschuldigung, das hab‘ ich mir erlaubt.

    Wow, your choir really sings a wide variety of things!

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Danke! das Publikum liegt bei dem Lied immer unter den Stühlen vor Lachen. Wir haben es damals uraufgeführt als die Plagiatvorwürfe von Herrn von und zu Guttenberg in allen Medien waren und es in der Einleitung entsprechend kommentiert. Kommt auch heute immer noch gut an 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Hedgehogess schreibt:

    Angeblich geht die Geschichte der Loreley geht auf eine reale Frau zurück, die in Bacharach geboren wurde und dort lebte, bevor sie (vermutlich weniger real) die Rheinseite wechselte und mit ihrem Gesang die Schiffer betörte und in den Untergang führte.

    Ich hoffe, euer Chor beschränkt sich aufs Betören, ohne Seenot. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Hedgehogess schreibt:

      *die Stirn in Dackelfalten leg* Oder war’s nur das Haarekämmen, ohne Gesang? – Egal.

      Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      Wir betören nur mit Gesang und ziehen niemanden in die Tiefe – höchstens der Gefühle 🙂 ❤ Soll ja Spaß machen, auch den Zuhörern. Ja angeblich soll es eine reale Geschichte gewesen sein, wie auch immer…….zieht bei den Touristen aber immer sehr gut und die amtierende Lore Ley von Bacherach hat natürlich lange blonde Haare, ich kann nur nicht beurteilen wie sie singt 🙂

      Gefällt mir

  7. Paleica schreibt:

    wie schön! ich LIEBE burgen!! ❤

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Ich auch und das obwohl meine Kinder inzwischen ‚groß‘ sind 🙂 Es herrscht eine ganz andere Stimmung in so einem Gemäuer im Vergleich zu einer normalen Jugendherberge. Wir haben meinen Eltern zum 40. Hochzeitstag vor langer Zeit ein Wochenende auf einer Burg geschenkt, keine JHB sondern in einem Hotel. Das war toll, in den historischen Betten zu schlafen, überall Rüstungen, Schwerter….. Burgfräulein 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s