Enya – Dark Sky Island

Vor kurzem habe ich ein Interview mit Enya im TV gesehen, gerade ist ihre neue CD Dark sky island erschienen. Ich wollte mir sowieso Adeles 25 bestellen und habe Enya direkt mit dazu gepackt. Interessant fand ich die Information aus dem Interview, dass Enya noch nie live aufgetreten ist, schade eigentlich, auch wenn ich mir gar nicht so sicher bin ob ich tatsächlich hingehen würde 🙂

Enya höre ich am liebsten bei einer Tasse Tee mit einem guten Buch auf dem Sofa, oder wie gerade jetzt, wenn ich einen Blogpost schreibe und/oder im Internet surfe. Sie plätschert dann so neben mir her…..

Cover von Enya - Dark Sky Island
Bildquelle: WDR

Mit der neuen CD hat Enya sich nicht neu erfunden. Ganz im Gegenteil, sie bleibt bei genau der Musik die ihre Fans mögen: träumerisch, musikalisch, zeitlos und unaufregend 🙂
Bei vielen Stücken hatte ich das Gefühl „das hast Du schon einmal gehört“, sie hat genau da weiter gemacht wo sie vor 7 Jahren aufgehört hat. 
Wer ihre Musik mag und nichts Neues erwartet wird mit diesem Album vollauf zufrieden sein. Wer sich etwas neues, innovatives von ihr erhofft hat sollte die Finger davon lassen.
Ich muss sagen beim ersten Mal reinhören war ich enttäuscht, weil es eben nichts wirklich Neues bietet, aber inzwischen höre ich die dunklen Inseln wirklich gerne – so nebenbei beim Teetrinken, lesen oder Blogschreiben 🙂

Jetzt für die Vorweihnachtszeit gefällt mir besonders gut der Song Echoes in Rain der mit den vielen Alleluias einfach wunderbar in die Vorweihnachtszeit passt!


Quelle: Warner Music

Enya, Eithne Ní Bhraonáin (kleines Feuer) – wie sie eigentlich heisst, wird am 17.05.1961 in Gweedore, Donegal, Irland geboren. Sie stammt aus einer Familie, die fest in der irischen Folkmusik verwurzelt ist.  1968 gründen ihre älteren Brüder und ihre Onkels die Band An Clann As Dobhair („Die Familie von Dore“) und treten mit ihrer traditionellen irischen Musik auf Festivals auf. Einge Jahre später stößt Enyas Schwester Máire zu der Gruppe, unter dem neuen Namen Clannad feiern sie internationale Erfolge. Auch Enya wird 1980 nach Abschluss der Schule Mitglied bei Clannad, spielt Keyboard und singt im Background bei zwei Alben.
1982 verläßt sie die Gruppe aber wieder, da ihr die zunehmend poppige Ausrichtung von Clannad mißfällt. Sie startet eine Solokarriere, die 1986 mit der Veröffentlichung des Soundtracks zur Fernsehserie „The Celts“ zündet.  Es handelt sich um eine sechsteilige Dokumentation der BBC über die Geschichte und den kulturellen Einfluss der Kelten. Enya wird beauftragt, die Musik für die Serie einzuspielen, eine Auswahl der Stücke erscheint 1986 auf ihrem Debutalbum Enya. 1988 erscheint Watermark. Es ist die Veröffentlichung der Singel Orinoco Flow, die sie weltbekannt macht.
Ihr nächster Nr.1 Hit stellt sich 13 Jahre später ein – Only Time. Der Titel wird nach dem Anschlag auf das World Trade Center im September 2001 von einer amerikanischen Radiostation mit Samples von Nachrichtensprechern unterlegt und ist in allen Radiostationen der Welt zu hören, der Song scheint Stimmung der Leute getroffen zu haben. Alle Gewinne dieser Single kommen den Opferorganisationen zu Gute.
Anfang 2002 erobert Enya erneut die Spitze der Charts. Dieses Mal mit May It Be, einer von zwei Beiträgen der Irin zum Soundtrack von Herr Der Ringe. Auch in Zusammenarbeit mit einem großen Orchester kann Enya wunderbare Musik machen……

Quellen: SWR3 und laut.de

Und weil es so schön ist:

Quelle: HD film tributes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2015, Musik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Enya – Dark Sky Island

  1. Uinonah72 schreibt:

    Danke für die Erinnerung, Enya habe ich lange nicht gehört, muss mal die CDs wieder raussuchen. May it be war auch eins von meinen Lieblingsstücken… es passt so toll zu Mittelerde 🙂
    Kennst Du Loreena McKennitt? Sie ist Kanadierin, singt aber auch wunderschön verträumt irisch. Anders als Enya hat sie aber immer wieder neue Elemente in ihre Musik aufgenommen. Vor ein paar Jahren hab ich sie mal live beim Stimmenfestival in Lörrach gesehen. Von ihr habe ich alle CDs.
    Wünsche Dir noch eine schöne Adventszeit!

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Ja! Von Loreena McKennitt habe ich auch fast alle CD´s. Wir waren vor ein paar Jahren bei einem Konzert von ihr in Ddorf, traumhaft. Sie war da mit ganz vielen Musikern, wunderschön! Würde ich jederzeit wieder hingehen. Ich mag sie sogar lieber als Enya, sie ist abwechslungsreicher 🙂 Die auch eine schöne stressfreie Adventszeit!

      Gefällt 1 Person

  2. jholland schreibt:

    Enya always evokes special warm feelings for me. When Hubby and I went on our honeymoon (which was a Christmas honeymoon), one of my bridesmaids had tucked a cd of her music in my carryon bag as a Christmas gift. It was the days before mp3s and we had forgotten to pack any music. So we listened to Enya all during our honeymoon as we drove all along the gorgeous Oregon coastline and explored all the beautiful places, newly married and exhilarated. Any time I hear Enya now it brings back those lovely memories!

    Gefällt 1 Person

  3. Esther schreibt:

    Schön! 🙂 Vor allem auch die Erinnerung an LOTR und „May it be“. Habe mir die neue CD noch nicht so angehört. Gute idee, um das beim Bloggen zu tun!

    Gefällt 1 Person

  4. kowkla123 schreibt:

    wünsche einen guten Tag

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s