Findet Dorie

Viele meiner Flüchtlinge haben morgen ihre erste große Anhörung, oder auch Interview genannt, in dem sie ihre Geschichte, ihre Flucht und die Hintergründe dafür dem BAMF erklären müssen, um einen Flüchtlingsstatus in Deutschland zu erhalten.
Davor haben sie Angst, sie sind nervös und die eine Woche, seit der Terminvergabe bis zum morgigen Tag, ist lang…….
Und da haben meine Freundin, die mit mir den Deutschkurs macht und ich uns kurzerhand entschlossen zur Ablenkung mit den noch verbliebenen Deutschkursteilnehmern und ihren Kindern ins Kino zu gehen!
Das Thema Kino haben wir im Unterricht schon ein paarmal gestreift, einer war noch gar nie im Kino, bei allen anderen ist es schon sehr lange her!
Was gucken, was auch ohne großartige Deutschkenntnisse hoffentlich die Meisten verstehen können?

Findet Dorie, den Nachfolgefilm von Findet Nemo haben wir uns ausgesucht, mit der Hoffnung, dass Bilder oft mehr sagen als Worte.
Bildergebnis für findet dorie
Hier nur kurz zur Story, denn die war heute nebensächlich, und ich bediene mich einfach mal der offiziellen Internetseiten, sprich kino.de:
Sechs Monate nach den Ereignissen aus „Findet Nemo“, in welcher die Clownfisch-Familie um Papa Marlin und Sohn Nemo mit seiner Glücksflosse zueinander gefunden haben, hat es sich auch Paletten-Doktorfisch-Dame Dorie im Korallenriff pudelwohl eingerichtet. Leider leidet sie noch immer an ihrem Kurzzeitgedächtnis, doch dank ihren neuen Freunden kann sie sich immer häufiger und länger an Dinge erinnern. Eines Tages ereilt sie ein Geistesblitz: Was ist eigentlich aus ihrer Familie geworden? Könnten diese gar im entfernten Kalifornien wohnen? Gemeinsam mit Nemo und Marlin macht sie sich auf den langen Weg einmal quer durch den Pazifik an die amerikanische Westküste. Auf der Suche nach ihren Eltern trifft sie dabei auf so manch skurrile neue Freunde: Oktopus Hank hat nur sieben Tentakel, Walhaidame Destiny leidet an extremer Kurzsichtigkeit, während ihr guter Nachbar Beluga Bailey glaubt, sein Echolot funktioniere nicht. Und dann wären da noch die beiden Seelöwen Smutje und Boje sowie Seetaucher-Dame Becky, die sich in Marlin verguckt. Werden sie Dories Eltern im kalifornischen Aquarium treffen? Und was heißt es eigentlich genau eine Familie zu sein?.

Mir hat der Film recht gut gefallen, auch wenn er zwischendurch einige Längen hat. Es gibt viel Situationskomik, der Oktopus, sorry Septopus hat mir persönlich am besten gefallen und wem Findet Nemo Spaß gemacht hat, sollte sich auch diesen Film ansehen! Einfach nur zum knutschen ist der Vorfilm, bestens für meine Begleitung geeignet denn komplett ohne Konversation.

Insgesamt haben wir das Ziel erreicht. Keiner von uns hat in den 3 Stunden die wir insgesamt im Kino saßen an die Anhörung gedacht, hinterher waren alle ziemlich müde, denn wenn man die Flut der Bilder nicht gewohnt ist dann ist so ein Kinofilm doch recht anstrengend 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Filme und Serien, Flüchtlinge, Kino abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Findet Dorie

  1. Martina Ramsauer schreibt:

    Die Idee mi dem Kino war doch super, liebe Suzy!! 😀Cari saluti Martina

    Gefällt 1 Person

  2. Greenbloque schreibt:

    Finde toll, das man solche dinge zusammen erleben kann und darf.

    Gefällt mir

  3. Morgen Luft schreibt:

    Schließe mich den anderen an. Wäre gern dabei gewesen 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Servetus schreibt:

    Many of my refugees have their first great hearing tomorrow, called an „interview,“ in which they have to explain their history and their reasons for fleeing to the BAMF (federal office for migration and refugees), in order to receive official status as refugees in Germany.

    They are afraid, nervous, and the week since the announcement of the date is long. …….
    And so my friend, with whom I do the German course, and I decided suddenly to go to the movies with the remaining course participants, in order to distract them!
    We have talked about the movies a few times in our classes already, one of the participants had never been to a movie theater, for all the others it’s been a long time!
    What to see that hopefully people with not a lot of knowledge German can understand?

    We chose „Finding Dory,“ the sequel to „Finding Nemo,“ in the hope that pictures often say more than words.

    [follows a summary of the film’s plot — which is about Dory finding her family in California]

    On the whole, we met the goal. In the three hours that we spent in total in the theater, none of us thought about the hearing, afterwards everyone was quite tired, because if you’re not accustomed to the flood of pictures, a film like this is truly tiring🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Richard Armitage fan Suzy and “her” refugees go to the movies | Me + Richard Armitage

  6. Guylty schreibt:

    Was für eine schöne Idee. Überhaupt, mal ein bisschen reine Freizeit, nur Ablenkung. Und ist doch eigentlich auch ganz gut für das Deutschlernen, so die Verbindung aus Bildern und Sprache. Hoffe, die Anhörungen sind gut gelaufen!

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Ja ich hoffe es auch. Wir werden es in 3 Wochen wissen. Wir gehen zur Zeit unter, da bei den Meisten nach 4 Wochen der Bescheid eintrifft (zur Zeit sind 2 Nachbarstädte dran) und sie dann bei uns stehen. Wir machen gerade einen Notfallplan falls tatsächlich in 3 Wochen 300 – 400 Ratinger Flüchtlinge bei uns vor der Tür stehen. Ich werde so lange durcharbeiten bis sie alle Unterlagen haben und freue mich riesig, dass es endlich ein Ende hat für sie 🙂

      Gefällt mir

  7. Esther schreibt:

    Oh toll, dass Du das gemacht hast! Wie gross war die Gruppe? Das glaube ich gerne, dass sie nachher alle Müde waren. Drücke die Daumen, dass die Anhörungen alle gut gelaufen sind!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s