Neuverfilmungen – Remakes

Es gibt Dinge, von denen sollte man absolut die Finger lassen. Manche Bücher sollten nie verfilmt werden und viele Remakes hätte man sich schenken sollen.
Könnt Ihr Euch vorstellen dass „Herr der Ringe“, Matrix oder gar „3 Nüsse für Aschenbrödel“ neu verfilmt werden? Da stellen sich mir gerade alle Zehnägel auf 😦

Und jetzt ist für mich der Supergau eingetreten. Man hat meinen Helden der Kindheit,  meinen Filmklassiker aller Zeiten neu verfilmt. RTL hat sich dran gewagt und zeigt den Dreiteiler an Weihnachten.
Bisher habe ich mich um den Trailer gedrückt, obwohl er bei facebook regelmäßig als Werbeanzeige erscheint. Aber gestern Abend im Kino (Die phantastischen Tierwesen sind wirklich fantastisch und ich hatte mit den vielen drachenähnlichen Wesen großen !!! Spaß) konnte ich wohl kaum den Kopf in der Jacke vergraben und musste mich dem Trailer stellen.

Ehrlich, wenn ich heute mal in die Winnetou Filme reinzappe dann sieht das ja alles recht albern aus. Ist Euch schon mal aufgefallen, dass die Indianer wenn sie eine Behausung angreifen immer nur im Kreis herumreiten und sich abknallen lassen? Und dass da nie Tote rumliegen? Dass die Sprache unglaublich gestelzt klingt und die Guten und Bösen sehr klischeehaft dargestellt werden?
Aber egal! Für  mich wird das alles vom Glorienschein der Kindheit überstrahlt. Wenn das Fernsehheft verkündete es wird Winnetou gezeigt, war ich tagelang im Vorfreudenrausch. Und wenn Winnetou dann wieder mal heldenhaft auf dem Bildschirm starb, war ich 3 Tage nicht ansprechbar.

Also habe ich den Trailer mit sehr gemischten Gefühlen betrachtet. Winnetou auf „der mit dem Wolf tanzt“ getrimmt. Denn dieser neue Winnetou erinnert mich sehr an „Wind in seinem Haar“, den Freund von John Dunbar, nicht ganz der Intelligenteste aber ein treuer Freund, der mir ganz am Ende mit seiner Abschiedsrede die Tränen in die Augen treibt. Ich heule ziemlich viel bei diesen Filmen muss ich feststellen 🙂

Bitte nicht falsch verstehen. Ich liebe „Der mit dem Wolf tanzt“. Es ist bestimmt der Film den ich in meinem Leben am häufigsten gesehen habe. Denn damals lief der Film über 1 Jahr!!! im Kino, in allen möglichen extended versions und ich habe sie alle gesehen. Hätte es Winnetou damals schon auf DVD gegeben dann wäre er natürlich nicht zu toppen gewesen, aber den konnte ich damals ja nur bei ARD oder ZDF gucken 😦
Auch den tanzenden Vierbeiner habe ich zunächst kritisch betrachtet. Wieder eine Indianerverfilmung wo die Indianer stupide und klischeehaft dargestellt werden, dachte ich und weigerte mich ins Kino zu gehen. Dann bekam das Ding die vielen Oskars und ich beschloss mit einem Riesenpot Popcorn und guten Freunden den Versuch zu wagen.
Und war hin und weg und für mein Leben gezeichnet. Ich habe die Badlands besucht nur um zu sehen wo dieser Film gedreht wurde und es war unglaublich beeindruckend  ❤ Auch heute kann ich mich der Faszination nicht entziehen und schaue ihn immer wieder, gehe jedesmal wenn er sein Tagebuch zurückholen will in den Keller weil ich nicht ertragen kann wie sie das Pferd und den Wolf erschießen und komme erst wieder hoch wenn die Indianer die Situation wieder gerade biegen……habe ich schon erzählt dass ich unbedingt mal Bogen schießen lernen will? 

Jetzt stellt sich immer noch die Frage ob ich mir die Winnetou Neuverfilmung an Weihnachten antun will. Vom Gefühl her nicht, aber vielleicht werde ich ja positiv überrascht wie bei dem Wolf?
Ich denke ich werde mich der Herausforderung stellen!

Was meint Ihr dazu?
Was dürfte in Euren Augen nie nie nie neu verfilmt werden?

Und außerdem wünsche ich Euch einen ruhigen, besinnlichen und schönen 3. Advent!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Filme und Serien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

19 Antworten zu Neuverfilmungen – Remakes

  1. mickzwo schreibt:

    Noch eine Geschichtsverbiegung? Ich, der so viel Wert auf Reales legt, hatte beim Sehen des Trailers augenblicklich(!) mit seinen Tränen zu kämpfen. An diesem Karl May (der niemals Doktor war und erst zehn Jahre nach Veröffentlichung von Winnetou I in den USA war) kommt man nicht vorbei. Kalmai (for ever).
    Vor einigen Jahren dann, kam dann ein Film auf den Markt, den ich sehr empfehlen kann: Winnetous Weiber. Ansonsten wünsche ich viel Spass an dieser neuerlichen Verbiegung von Geschichte. Wenn man es weiß, können wir es eben auch brauchen. Aber Wissen sollte man es.

    Catch 22 und Alexis Sorbas – diese Filme kann man – nach meiner Meinung – kaum besser machen.

    Ich danke für die guten Wünsche, dito zurück!

    Gefällt 2 Personen

  2. sylviawaldfrau schreibt:

    Ich werde es mir bestimmt NICHT anschauen, bin sowieso selten auf RTL unterwegs. Ich habe ähnliche Erinnerungen wie du und mag mir diese nicht verhunzen lassen.

    Gefällt 1 Person

  3. Servetus schreibt:

    Nooooooooooo!

    Gefällt 2 Personen

  4. ginadieuarmstark schreibt:

    Ich weiß nicht, Winnetou war nie so mein Ding, hab auch die alten nie geschaut. Generell bekomme ich bei Remakes aber Magenschmerzen.

    Gefällt 1 Person

  5. Elanor schreibt:

    Ich weiß noch nicht recht, was ich machen soll. Neugierig bin ich ja immer….
    Du weißt ja, dass mich Winnetou nachhaltig geprägt hat und dass ich die Begeisterung für langhaarige Männer meiner Meinung nach ihm verdanke. Andererseits kann ich diese Filme heute nicht mehr anschauen. Was mich als Kind tief bewegt hat, ist heute einfach zu peinlich, um es auszuhalten.
    Bisher habe ich eine Neuverfilmung nicht vermisst. Sie werden die Geschichte nicht total verändern und so werden die haarsträubenden Inhalte eben nur moderner verpackt sein.
    Der „neue“ Winnetou erinnert mich auch sehr an „Wind in seinem Haar“ (Ohh, wie liebe ich diesen Film! Während des Anschauens zeige ich ähnliche Verhaltensmuster wie du.) und rein optisch kann ich nichts aussetzen. Aber braucht die Welt wirklich einen neuen Winnetou???

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Ich glaube nicht dass die Welt einen neuen Winnetou braucht 😦
      Und ich finde es bemerkenswert, dass es Dir bei diesen Filmen geht wie mir, langhaarige Männer, v.a.mit dunklen Haaren, haben einfach was ❤
      Frau ist doch geprägt fürs Leben ❤ lol

      Gefällt 1 Person

  6. Hariclea schreibt:

    Hmm, also ich weiss nicht echt… ich fand die alte Version zu schon um sie neu zu machen, bei Neuverfilmungen happert es oft an Chemie zwischen Schauspieler und das hier zieht mich nicht besonders an. kann sein dass ich nueigirig werde, wenn ich bei den Eltern bin habe ich ausnahmsweise wieder mal Zugang zu deutschem Fernsehen und das macht mir generell Spass. Aber das sieht mir etwas schmalzig aus 🙂 Ich weiss das alte ist es sicher auch, fuhlt sich aber nicht so an in meiner Erinnerung 😉

    Und von Ben Hur zB sollte man die Finger lassen, dazu sind die alten Schauspieler viel zu gut gewesen! 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Esther schreibt:

    Ich habe die alten Winnetou Filme recht gern geguckt, war aber nie so ein Fan, wie Du bist. Ich muss sagen, dieser Trailer macht mich schon etwas neugierig, ich würd’s mir anschauen. Nicht mit Tomaten werfen, bitte! 😉
    Aber ich weiss, wie Du dich fühlst. Ich habe das mit Roman Holiday, niemand sollte das neuverfilmen!! Ist aber mal passiert: in 1987 gab’s einen Roman Holiday TV Film mit Catherine Oxenberg und Tom Conti! Als Fan habe ich doch gemeint mir den Film ansehen zu müssen als es mal in Fernsehen war. Es war wirklich schrecklich! Vor einiger Zeit habe ich noch versucht den Film irgendwo zu finden, um es aus jetziger Sicht zu beurteilen. Es ist wirklich nirgendwo zu finden, was mich in meiner Meinung stärkt. 🙂
    Du kannst Dir den neuen Winnetou anschauen und es dann fröhlich zerfetzen, wenn es wirklich nicht gut ist. Schau Dir danach den vertrauten Winnetou an, da wirst Du dann bestimmt wieder fröhlich und wirst nie mehr geplagt mit „was wäre wenn…“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s