Habt Ihr schon mal jemandem die Freundschaft gekündigt?

Ganz spektakulär mit großem Krawumm, Gezeter und Wutausbruch?
Oder mehr die Freundschaft ganz leise ausschleichen lassen?

Seit Wochen diskutiere ich mit meinem Hirn eine Beziehung die mir nicht gut tut. Nein keine Beziehung zu einem Mann, meiner ist ja ausgezogen, um ihn geht es hier nicht und ein Neuer ist auch nicht in Sicht!
Aber es ist jemand den ich gerne mag, in den ich viel Zeit, Energie und Herzblut gesteckt habe und wenn ich ehrlich bin – es kommt viel zu wenig zurück 😦
Aber Frau hängt ja an manchen Personen und ich habe es bisher nicht geschafft einen klaren Schnitt zu ziehen. Den WhatsApp Chat habe ich schon zweimal, heute zum dritten Mal ins Archiv verbannt. Hat leider nicht viel genützt. Die Nummer kommt immer wieder hoch oder ich scrolle wieder runter.
Ich habe versucht mein Problem mit dieser Person anzusprechen. Aber entweder ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt, die Person will mich nicht verstehen oder es ist ihr schlicht und einfach egal. Oder ich ignoriere die Tatsachen…..

vintage sad running run bw
Quelle: giphy

Egal was es ist, es schmerzt. Den Schnitt zu ziehen schmerzt gerade mehr als die Trennung von meinem Mann und ich kann einfach noch nicht loslassen 😦Aber das will ich hier gar nicht diskutieren.
Diese Herz-Kopf-Entscheidung muss ich für mich treffen und das möglichst bald…..

angry mad shaking tom and jerry furious

 

 

 

 

 
Quelle: Giphy

Bewusst habe ich in meinem Leben bisher wenige Freundschaften beendet. Und wenn ich ehrlich bin war ich meist wütend und nicht verletzt, so dass es mir einfach gemacht wurde. Beispielsweise die Freundin, zu der mein Mann ausziehen wollte, die 3 Jahre lang nicht bemerkt haben will, dass mein Mann ihr schöne Augen gemacht hat und die ihm offensichtlich nie eine Grenze gesetzt hat, ist offiziell immer noch eine Freundin aber ich suche den Kontakt nicht mehr. Ich spüre auch keinen Verlust.
Oder die Menschen die sich einfach nicht mehr melden seit mein Mann weg ist, wie Cramerry so schön sagte, die vielleicht glauben „eine Trennung sei ansteckend“ – auch hier fühle ich nur Enttäuschung – mehr nicht 🙂

Und dann gibt es Freunde die immer meine Freunde sein werden, egal wie viel Zeit vergeht und wie viel Entfernung zwischen uns liegt, ja liebe B. aus Berlin, dich meine ich zum Beispiel ❤ oder meine Schwester, best friend ever ❤
Wir sehen uns alle Jubeljahre und es ist sofort wieder da, dieses Gefühl, dieser Mensch kennt Dich,versteht Dich und Frau setzt genau dort an wo wir vor langer Zeit aufgehört haben. Für diese Menschen, die bleiben ist es wert, diejenigen auszusortieren die mich offensichtlich nicht zu schätzen wissen…..

Ist Euch das auch schon passiert? Wie habt ihr entschieden? Klarer Schnitt oder einfach ignorieren? War es Euch einen Wutausbruch wert? Oder habt Ihr Euch einfach zurückgezogen, so wie ich es gerade versuche?

Und irgendwie habe ich es geschafft die Grenze der 200 Follower zu überschreiten, ganz unbemerkt irgendwann in der letzten Zeit 🙂
Danke an alle die mein Geschreibsel lesen und mir hin und wieder eine Rückmeldung geben!
Merci, gracias, grazie, thank you, شكرا

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Freunde abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Habt Ihr schon mal jemandem die Freundschaft gekündigt?

  1. Myriade schreibt:

    Ich bin mehr fürs Ausklingen lassen. Was soll man denn jemandem vorwerfen, der/die einen nicht genug schätzt, oder gar nicht ? Gefühle, Zuneigung, Interesse kann man ja nicht erzwingen. Entweder man nimmt jemanden, so wie er/sie eben ist oder nicht. Alles dazwischen verursacht nur Leiden, egal, ob es eine Liebesbeziehung, eine Freundschaft oder sonst irgendeine Art von Beziehung ist.
    Sagt sich theoretisch leicht, schon klar 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Esther schreibt:

    Ich weiss genau, wie Du Dich fühlst! Und ja, ich habe einmal eine enge Freundschaft (sie war Zeugin auf meiner Hochzeit!) beendet. Das Ende ist schon ca. 10 Jahre her und manchmal denke ich immer noch ich habe einen Fehler gemacht. Wenn ich aber dann daran denke, um die Freundschaft wieder aufzunehmen (sie würde es sich immer noch wünschen, hat sie auf die Beerdigung meines Vaters gesagt) dann baut sich da ein Knoten in meinem Bauch auf und mein Hirn schreit „Nein! Ich kann sie nicht mehr ertragen!“ und dann weiss ich, dass ich das richtige für mich getan habe. Wir waren beste Freundinnen aber ich war immer mehr eine Mutter -Figur für sie (sie ist zwar ein Jahr älter, aber trotzdem). Sie war sehr sehr bedürftig, aber wenn da mal was bei mir lief, dann kam da nichts zurück! Es war eine 20 jährige Freundschaft aber irgendwann ist da bei mir etwas geknackt und konnte ich es nicht mehr. Da passierte etwas was mich so wütend machte, dass ich ihr gesagt habe ich brauche Luft… Sie hat die Annäherung gesucht, ich habe ihr erklärt warum ich sie nicht mehr sehen konnte. Ich glaube sie hat mich da nie verstanden, für mich der Beispiel dafür, dass ich sie immer verstehen konnte aber sie mich nie. Letztendlich, ist die Freundschaft dann doch ausgestorben. Vielleicht hat es auch geholfen, dass wir nicht in der Nähe von einander wohnten. Aber trotzdem hat es auch mir weh getan und manchmal immer noch…

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Genau das ist das Problem, es kommt nichts zurück 😦 Ich habe es versucht anzusprechen aber gebracht hat es nichts. Vielleicht ist der andere Mensch nicht Willens oder fähig mehr zu geben, ich will aber mehr! Wertschätzung 🙂

      Gefällt mir

  3. Martina Ramsauer schreibt:

    Was du über, liebe Suzy, die Beziehung zu deiner Schwester sagst, kann ich absolut nachempfinden und ich liebe diese Menschen zu denen der Draht einfach da ist auch, wenn ich sie lange nicht gesehen habe. Ansonsten übe ich mich darin so wenige Ansprüche wie möglich an die anderen zu haben! Diejenigen, die mehr geben wollen und diejenigen,die weniger geben, gehören zu meinen Freunden!💐 Cari saluti Martina

    Gefällt 1 Person

  4. CraMERRY schreibt:

    Habe ich das so formuliert? Wow, das ist ja tatsächlich druckfähig 😉
    Habe bisher eine Trennung bewusst geschehen lassen, ohne weitere Rettungsversuche. Schön ist anders, besonders wenn nicht nur man selbst, sondern auch noch andere dranhängen. In meinem Fall A. Erzähle ich dir gerne demnächst.

    Gefällt 1 Person

  5. Servetus schreibt:

    I’ve done both: simply let friendships die off (or ignored people — it’s called „ghosting“ in the U.S.) and told people that I wanted to end a friendship and why. I tend to do the latter if I’m angry.

    Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      I think it will be better to let the friendship die off, or the ghosting (Thank you for the new word) better for my Seelenfrieden, peace of mind(?) – but the whole situation makes me angry and I´m so disappointed that I would like to tell this person, like you: ‚you disappointed me‘ and why, just for my satisfaction…..

      Gefällt mir

  6. Guylty schreibt:

    Ganz schwierige Sache sowas. Ja, ich habe mal eine Freundschaft – meine beste Freundin aus der Schulzeit – recht definitiv beendet, wobei das damals wohl auf Gegenseitigkeit beruhte. Wir hatten uns total in die Wolle gekriegt; und das als sie hier bei mir zu Besuch war. Ich hätte sie am liebsten aus meinem Haus geschmissen. Wir haben dann noch den Besuch zu Ende gemacht – und danach war die Freundschaft aus. Mir hat nichts gefehlt – ihr auch nicht. Insofern wohl auch nicht vergleichbar mit deiner Problematik. Und deshalb würde ich auch sagen, dass es am einfachsten wäre, die Sache einfach versanden zu lassen. Bewusst nicht mehr antworten, sich der Begegnung nicht mehr stellen, Kontaktversuche abblocken. Über die Zeit hinweg sollte dann der Groschen irgendwann fallen.
    Eine Riesenexplosion mit deutlichen Worten mag zwar das Ende deutlicher und endgültig herbeiführen. Aber schön ist sowas nicht gerade. Und ist unnötiges Aufregen, das du derzeit sowieso nicht brauchst…
    Ich wünsche dir, dass sich die Lage zu deiner Zufriedenheit klärt.

    Gefällt 1 Person

  7. Hariclea schreibt:

    oh ne, das hast du aber echt nicht gebraucht 😦 ich musste zum Gluck nie wirklich face to face eine solche Auseinandersetzung haben, aber manchmal passiert sowas auf Distanz von selbst weil man sich leider auseinanderlebt. Ich wurde auch sagen lieber ignorieren und vielleicht mit anderen ausgehen die einen besser verstehen und versuchen sich davon abzulenken. Irendwann kommt das ‚message‘ dann durch wurde ich sagen. Nur schade dass das traurige Gefuhl im Stich gelassen zu werden bei sowas schwieriger zu schutteln ist 😦
    Ich schicke dir allemal ne dicke Umarmung!!!! Lieber wenigere aber Gute 😉 xx

    Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      Danke, Du bist ein Schatz! Ja Du hast recht es ist so ein Gefühl im Stich gelassen worden zu sein, das schmerzt. Aber ich werde ihn jetzt einfach mal ignorieren und schauen was pasiert……wahrscheinlich gar nix 😦
      Aber morgen gehe ich mit einem neuen Mieter zum Amt und mache das hoffentlich amtlich 🙂

      Gefällt 1 Person

  8. ginadieuarmstark schreibt:

    Hab ich, ja. Auf die Frage nach dem Warum? habe ich einfach offen und ehrlich geantwortet, dass ich keine Lust, Zeit und Energie mehr habe, ihr nachzulaufen. Einseitige Beziehungen sind scheiße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s