Jahresrückblick – lieber nicht! Ein gutes neues Jahr 2019

Seit ein paar Tagen sitze ich am Computer und versuche dieses Jahr irgendwie zu beenden, abzuhaken, zu vergessen, zu verarbeiten. Vor Weihnachten haben wir im Büro durchgearbeitet, von meinen 5 Kollegen waren 2 auf Schulung oder im Urlaub und 2 krank, das heißt wir haben zu zweit 3 und/oder 4 Terminkalender versucht zu bewältigen. Einige Termine konnten wir absagen, dafür kamen viele, die vor Weihnachten noch ein dringendes Problem hatten, ihr Sprachzertifikat erhalten haben und sich für den Folgekurs anmelden wollten, dafür brauchen sie von uns eine Berechtigung.  Oder einfach nur meine terminierten Kunden, die ich vor Weihnachten noch sehen musste weil wir eine vorgegebenen Kundenkontaktdichte haben. Überstunden satt aber die konnte ich direkt abfeiern, denn Donnerstag und Freitag hatte ich vor Weihnachten frei……
Eigentlich genug Gelegenheit um abzuschalten und runter zu kommen, die Festtage zu genießen und in Ruhe ins neue Jahr zu starten.

Klappt aber nicht 😦
Ich komme nicht mehr runter, kann nicht mehr einschlafen und merke an vielen Kleinigkeiten dass ich reif für die Insel bin, eine Insel die sehr weit weg ist…..
Ich muss  neue Versicherungen abschließen, eine Auslandskrankenversicherung für meinen Sohn der ab Januar in Nizza studieren wird (Auslandssemester), eine private Haftpflicht denn aus der Familienversicherung bin ich seit der Scheidung raus und eine Hausratversicherung, denn die Debeka hat mir einfach gekündigt weil ich die Glasversicherung rausnehmen wollte. Nix problematisches, es lebe das Internet –

aber ich kann mich kaum entscheiden, verschiebe es von Tag zu Tag, auch andere Dinge die ich sonst in 10 Minuten abhake bekomme ich kaum bewerkstelligt.  Und mir wird schlecht bei dem Gedanken dass ich ab 2. Januar wieder arbeiten muss, meine Reserven leer sind und der nächste Urlaub noch nicht mal absehbar ist.

Vielleicht liegts ja nur am Wetter…..

Ich bin kein Fan von Wie war das Jahr, Jahresrückblick und was wird im nächsten Jahr alles besser ? Aber das Jahr 2018 geht gerade als das besch… Jahr aller Zeiten in meine Lebenschronik ein, so dass ich mich an die Aussage wage, das nächste Jahr kann eigentlich nur besser werden. Das dachte ich zwar 2017 schon aber der Tiefpunkt war offenbar noch nicht erreicht.
Im letzten Jahr, eigentlich seit meiner Trennung habe ich für mich festgestellt, dass das Wichtigste die Menschen in meinem Leben sind. Geld war mir noch nie wirklich wichtig, okay, es war immer genug vorhanden, auch jetzt wo es doch oft knapp ist und ich den Kontostand manchmal voller Ehrfurcht betrachte und auf das Beileidsschreiben meiner Bank warte- nein – joking, die schickt mir permanent Kreditangebote – hat sich daran nichts geändert.
Ich habe auch in diesem Jahr wieder viele neue Menschen kennen gelernt,  die mein Leben bereichern, nicht den Traummann, aber viele andere 🙂
aber ich habe auch einige verloren, wertvolle Menschen wie meine Freundin A. und auch offensichtlich Menschen die nicht so wertvoll waren….
Freunde die sich schleichend verabschieden hatte ich viele. Um sie ist es nicht schade, ich hätte nur nie gedacht dass es so viele sind. Fast alle Pärchenfreunde, mit denen wir Spieleabende, Essen kochen Abende, Spaziergänge am Sonntag hatten, freuen sich riesig wenn ich sie zufällig auf dem Markt treffe „ja wir müssen unbedingt wieder mal was miteinander machen“….. und das war es dann auch, bis zum nächsten zufälligen Treffen.
Und ich dachte es macht mir eigentlich nichts aus 😦
Zu Thanksgiving war ich bei einer Freundin und ihrem Mann zum Truthahnessen eingeladen, Spontaneinladung und mir ist so richtig aufgefallen, dass dies das erste Mal seit der Trennung war, dass ich bei einem Pärchen als Einzelperson zum Essen bin. Das scheint ein absolutes No-go geworden zu sein, auch so ein Moment wo ich festgestellt habe dass es mir doch irgendwie fehlt… 😦
Ja natürlich habe ich – zum Glück – meine Mädels, die mit oder ohne Beziehung immer Zeit haben zum spazieren gehen, Mädelsabend mit kochen und trinken, einfach tratschen und den Frust austauschen und ja, sie sind nicht mit Gold aufzuwiegen. Aber eine habe ich schon verloren…..
und ich merke dass ich nicht mal ansatzweise irgend etwas davon verarbeitet habe, nur verdrängt……
Und obwohl ich jetzt schon genügend einigen Abstand gewonnen habe, gibt es doch 1001 schmerzvolle Erinnerungen die immer wieder hochkommen wenn man sich in einer Situation befindet die frau schon einmal erlebt hat, mit dem Menschen der nicht mehr wieder kommen wird.
Die Familie an Weihnachten, alle gemeinsam – so richtig schön, aber 460 km weit weg, viel zu weit um einfach mal hinzufahren und auch so zerbrechlich. Mein Vater hat Herzprobleme, ist ein Sturkopf, es geht ihm schlecht aber er will nicht zum Arzt gehen, ich hoffe die Diskussionen haben etwas gebracht, uns etwas Zeit mit ihm geschenkt.

Mein Therapeut, zu dem ich alle paar Wochen mal gehe, bezahlt vom Arbeitgeber daher gibt es großzügig Termine, meint ich muss mir neue Spielwiesen Aufgaben suchen. Da hat er bestimmt recht, aber mir fehlt der Antrieb 😦 Ich habe mir zwar fest vorgenommen mich für den Single Tanzkurs Ende Januar anzumelden und auch bei einer Bekannten der Diakonie meine Bereitschaft erklärt gerne ehrenamtlich tätig zu werden wenn sie wieder Jugendprojekte hat, einziges Ziel ist dabei neue Leute kennen zu lernen, ich hoffe das bringt was, denn alles andere war bisher nicht wirklich zielführend……
Meine Freundin, seit einigen Wochen wieder solo, nachdem ihr Freund ihr den Schlüssel unter die Fußmatte gelegt hat, hatte gestern Abend ihr erstes Date über Elite Partner. Wir haben uns beide dort angemeldet und ich bin doch positiv erstaunt dass es Unterschiede zu parship und edarling gibt. Hier wird tatsächlich hin und wieder was Geistreiches geschrieben, nicht nur das übliche BlaBla: Motorradfahrer, junggeblieben 🙂 aber auch hier gilt das Prinzip mit der Fotofreigabe. Frustrierend wie viele plötzlich ihr Herzblatt gefunden haben wenn frau ihre Fotos freigegeben hat. Erstaunlicherweise sind wir auch hier bei Germanys next top model for men Ü50 denn mindestens die Hälfte aller Männer beschreibt sich als attraktiv oder sehr attraktiv 🙂
Eine Selbsteinschätzung über die frau heftig schmunzeln darf wenn die dazugehörigen Fotos dann mal freigegeben sind. Aber immerhin ein 39 jähriger!!! versucht stetig den Kontakt mit mir aufzunehmen, Fotos sind verschickt, „Eisbrecher“ versendet worden und meine Freundin meint ich solle den einfach mal zu Spaß daten, so zum ausprobieren, aber um Himmels willen, was soll ich denn mit einem 39jährigen????? Und ich merke grade, dass ich überhaupt nicht in der Stimmung bin zu einem Date zu gehen, mit wem auch immer, sei es auch nur zum Spaß 😦
Ich werde mir jetzt die Vitamin B12 Fläschchen aus dem dm besorgen und auf das neue Jahr damit anstossen, denn e
igentlich kann es nur besser werden oder? In diesem Sinne

wünsche ich Euch einen guten Rutsch in das neue Jahr! 
Und für 2019 das einzig wichtige: Gesundheit und Glück für Euch und die Menschen die Euch wichtig sind ❤

Meine musikalische Jahresendzeit-Stimmung bewegt sich gerade zwischen:

Schöner Song aber doofes Video 😦

und Muse, nicht die offizielle Version, diese hat mehr „Fluch der Karibik“ Drama Anteile 🙂

 

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Familie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Antworten zu Jahresrückblick – lieber nicht! Ein gutes neues Jahr 2019

  1. Servetus schreibt:

    2018 was pretty miserable here, too — I never could have predicted how tired I’d feel just now — and above all I don’t feel like processing it all. Just listing it in cold hard words is more than enough. I think when you’re ready to date (beyond just wishing you had someone to spend time with, which is a different thing, I suspect) you will know and you may be more ready at that point to endure the indignities of online matchmaking. I think the „activities to meet people“ idea is a good one, though. But you spend SO much time helping people already.

    Anyway: sending you good thoughts for 2019!

    Gefällt 2 Personen

    • suzy schreibt:

      Liebe Serv, tired ist genau das richtige Wort 😦 and you´re right, it´s more than enough. For you and for me, too. But it´s difficult to change anything…. Sorry, ich wechsle von Englisch nach Deutsch, aber mein Englisch rostet immer mehr ein 😦
      Ich bin wirklich kein Fan vom online matchmaking aber es ist sehr schwer neue Menschen kennen zu lernen im „normalen“ Umfeld. Natürlich gibt es auch in meinem Bekanntenkreis alleinstehende Männer, aber das passt alles nicht. Ich brauche einen Neuanfang. Ich hoffe bei den ehrenamtlichen Tätigkeiten Menschen aller Art kennen zu lernen die genauso ticken wie ich, das ist schon schwer genug. Vielleicht ist ja dann auch irgendwann mal ein netter Mann dabei 🙂
      Beim online Dating habe ich es mir bisher echt verkniffen zu schreiben, denke es aber immer wiedern, dass Menschen die im Geschichtsunterricht nicht anwesend waren und ihr Kreuzchen bei der AFD machen mir bitte vom Hals bleiben sollen…..
      Für DIch auch, alle guten Wünsche für das neue Jahr 2019, möge alles ein bisschen einfacher und besser werden ❤

      Gefällt mir

  2. Hariclea schreibt:

    Japs das 2019 kann ruhig besser werden. Ich beneide deine Energie! Und teile deinen Traum von der Insel:-) dick für’s Neujahr knuddel! Xx

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Knuddel zurück! Hab schon fast die ganze Schokolade von Dir aufgegessen, nur noch die Kekse sind da, der Tee ist sehr lecker 🙂
      Freu mich auf unser Treffen im April und das Theaterstück ❤

      Gefällt mir

  3. Elanor schreibt:

    Hoffentlich bist du wohlbehalten im neuen Jahr angekommen, für das ich dir und deiner Familie alles Gute wünsche. Bei all dem Unerfreulichen hilft es nur, wenn es frau ab und zu gelingt, sich auf die schönen Dinge des Lebens zu konzentrieren. Ich drücke dir die Daumen, dass es für dich in diesem Jahr viel Grund zur Freude gibt.
    P.S.: Das Alter allein braucht kein Ausschlusskriterium zu sein. Eine Freundin meiner Tante ist seit Ewigkeiten mit einem deutlich jüngeren Mann sehr glücklich… Aber du musst auf deine Intuition vertrauen.

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Liebe Elanor, danke Dir für die guten Wünsche, kann ich grade brauchen 🙂 Euch auch alles gute für das neue Jahr ❤ Ich hoffe, bei Dir geht es entspannter zu!
      Du hast natürlich recht, das Alter ist eigentlich kein Ausschlusskriterium, wenn man jemand kennen lernt der sympathisch ist und mit dem man sich gut versteht ist das absolut zweitrangig. Wenn ich jemand im "realen" Leben so kennen lernen würde wäre das kein Problem, aber online ist das anders, da hat es ein Geschmäckle.
      Vor kurzem hatte ich im Büro einen Kunden von einer kranken Kollegin der super nett war. Wir haben uns eine Weile unterhalten und das ist schon in einen Flirt abgedriftet. So was habe ich vorher noch nicht erlebt. Einfach nur super nett, sympathisch und ich musste den ganzen Tag immer wieder schmunzeln. Er war auch 10 Jahre jünger habe ich hinterher gesehen, leider habe ich den nicht mehr wieder gesehen, ist ja auch nicht mein Kunde….

      Gefällt mir

  4. Herba schreibt:

    Fühl dich mal ganz heftig umarmt ❤

    Gefällt 1 Person

  5. Myriade schreibt:

    Ich glaub, es tut nicht gut, wenn man glücklich und zufrieden sein davon abhängig macht, ob man gerade einen Mann hat oder nicht. Aber das tust du ja wohl eh nicht. Ganz herzliche Grüße

    Gefällt 1 Person

  6. Esther schreibt:

    Ja, war ein wirkliches Scheiss-Jahr für Dich! Hoffentlich wird dieses Jahr besser! Ich drück Dich ganz fest und spätestens bei Muse sehen wir uns ja wieder. Schon jetzt ein kleines Highlight worauf ich mich freue. 🙂 😘

    Gefällt 1 Person

  7. Paleica schreibt:

    ach liebe suzy, es gibt diese furchtbar beschissenen zeiten und die gilt es auch einfach nicht schönzureden, da kann man nur abwarten, denn irgendwann wird es definitiv wieder besser. wenn du nicht bereit bist zum daten: lass es. wenn du keine energie für neue spielwiesen hast: lass es. du wirst bestimmt eines tages aufwachen und das gefühl haben, dass es jetzt zeit ist, wasauchimmer neues anzugehen und dann wird es richtig sein, dann wird es sich finden. bis dahin hör auf dich, auf dein bauchgefühl und versuche die zeit so zu verbringen, dass es dir bestmöglich guttut. alles liebe aus weitweitweg und viele lichtblicke im neuen jahr.

    Gefällt 1 Person

  8. Christine schreibt:

    Das mit den kreisenden Gedanken, wenn ich eigentlich abschalten soll, kenne ich nur zu gut! Das ging mir auch um Weihnachten herum so und irgendwie konnte ich dann erst recht spät (nach Neujahr) in meiner Pause abschalten…

    Gefällt 1 Person

    • suzy schreibt:

      Hallo Christine, herzlich willkommen 🙂 Wenn uns irgend was immer wieder beschäftigt und wir einfach nicht loslassen können, ist es uns noch zu wichtig und sollte uns wahrscheinlich nicht mehr so wichtig sein – ich suche immer noch das Geheimrezept wie frau das macht, das mit dem Abstellen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.