Die kleine Hexe – the Little Witch / SpReAd The Love Children’s Book Challenge

Auf der Seite von „Spread the love“ und bei „Servetus“ gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Spendenaktion mit Kinderbücher an bedürftige Organisationen. Die Leser und/oder Blogger werden eingeladen Kinderbücher vorzustellen, die sie gelesen, geliebt haben und eine Kopie an eine Organisation, Bücherei, Schule etc. zu spenden 😉
Diese Idee finde ich toll und so habe auch ich im Bücherschrank gekramt und viele alte Kinderbücher entstaubt. Es gibt so viele tolle Bücher, mir fiel die Auswahl sehr schwer……

Spread the love and Servetus are repeating their Love Children’s Book Challenge this year. Readers, bloggers and interested people are invited to present their most favourite children´s books and donate a book to an organisation, library, school etc. 😉
What a wonderful idea! So I rummaged around in my bookcase and found a lot of dusty but marvellous books.
I had a lot of fun writing this review about one of my favourite books I read it as a child and again with my own kids a few years ago. I made my donation to a library, the illustrated book of the hobbit ❤ and here is one of my beloved children´s books…..

IMG_1629
„Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist ja für eine Hexe noch gar kein Alter.“

Mit diesen Worten beginnt das Buch „Die kleine Hexe“ von Otfried Preussler, erschienen im Jahr 1957, vielgeliebt, von Millionen Kindern und Erwachsenen immer wieder mit Freude gelesen – ein echter Klassiker. Sie ist in 55 Sprachen übersetzt worden, mehr als 500 Millionen Exemplare wurden verkauft. Es gibt Filme, Theaterstücke, „englisch lernen mit der Kleinen Hexe“ und vieles mehr….. Warum?
Weil es ein bezauberndes Buch ist, in dem sich kleine und große ‚Kinder‘ wiederfinden können. Jedes Kind und auch viele Erwachsene wünschen sich so zu leben wie die kleine Hexe, zaubern, hin und wieder Verbotenes tun zu können und am Ende sogar über die ‚Obrigkeit‘ sprich Eltern, Lehrer, Chefs, etc. zu triumphieren.
Nach Preussler entstand die Erzählung von den Taten der kleinen Hexe mit den eigenen Gute Nacht-Geschichten, die er seinen drei Töchtern abendlich berichtete, um ihnen die Angst vor bösen Hexen zu nehmen. Nachdem er sie dann auch in der Schule unter großem Anklang seiner Zuhörer erzählt hatte, begann er, diese aufzuschreiben……..

The book starts:
„Once upon a time there was a little witch who was only a hundred and twenty-seven years old. That´s not at all old for a witch.“

Published in 1957, the book „The Little Witch“ by Otfried Preussler, much-loved, read by millions of children and adults, is a true classic. It was translated into 55 languages and more than 500 million copies were sold. There are movies, theatre plays, „Learning English with the Little Witch“ and much more … .. Why?
Because it is a delightful book and everybody – small and big – can identify him or herself in the person of the Little Witch. Every child and many adults want live a life like the Little Witch, doing magic, forbidden things and in the end triumph over the ‚authorities‘ like parents, teachers and bosses.
The story of the Little Witch started as a bedtime story Preussler told his three daughters every evening to take away their fear of evil witches and to help them fall asleep…….

Bei der kleinen Hexe, die erstaunlicherweise keinen Namen hat, ist nichts perfekt, sie selbst nicht, das kleine Hexenhaus nicht, es hat „ein wundervoll windschiefes Dach, einen krummen Schornstein und klapprige Fensterläden, hinten hinaus war ein Backofen angebaut, denn ein Hexenhaus ohne Backofen wäre kein richtiges Hexenhaus.“

Nothing is perfect in the world of the Little Witch, who has astonishingly no name. She is not perfect nor is the little witch´s cottage with „a funny crooked roof, a twisted chimney and rickety shutters. There was a baking oven built onto the back of the house. Of course there had to be an oven – a witch´s house without one wouldn´t be a proper witch´s house.“
IMG_1618
Die kleine Hexe kann fliegen, auf ihrem Besen – ja das gab es schon vor Harry Potter 😉
sie hat auch ein Haustier, einen Raben, mit Namen Abraxas, einer der sogar sprechen kann! „Er konnte nicht nur „Guten Morgen!“ und „Guten Abend!“ krächzen  wie ein gewöhnlicher Rabe, der sprechen gelernt hat, sondern auch alles andere.“
Denn er war ein sehr weiser Rabe und die kleine Hexe hielt große Stücke auf ihn ❤ .

And the Little Witch can fly, on her broom yes there were flying witches before Harry Potter ;-) and she also has a pet, a raven named Abraxas, a raven who can speak!
He didn´t just know how to croak „Good morning!“ and „Good evening!“ like an ordinary raven who has learnt to talk. Abraxas could say anything he wanted. The Little Witch thought a great deal of him, because he was remarkably wise and always spoke his mind to her without holding back <3 .

Aber auch die kleine Hexe muss – wie alle Kinder – lernen, in ihrem Falle muss sie das Hexen üben. Denn Hexen ist keine einfache Sache. Erst muss man die kleinen Hexenkunststücke lernen – und später die großen. Wichtig ist, Seite für Seite muss sie das Hexenbuch durchstudieren und keine einzige Aufgabe darf sie überspringen.
Welch Disziplin! Denn Eltern, die sie dabei beaufsichtigen hat sie keine (der Traum aller Kinder!) Beim Hexen geht natürlich allerhand schief – statt Regen, der ja normalerweise in der Form von Wasser vom Himmel fällt regnet es bei ihr schon mal weiße Mäuse, Frösche, Tannenzapfen oder Buttermilch.

But the Little Witch has to study like all children  in her case she needs to practise witchcraft. Witchcraft is not easy. If you want to get somewhere by witchcraft it is no good being lazy. First she has to learn all the little spells and charms and later on the big ones. She has to study the Book of Witchcraft page by page without skipping a single exercise. What a discipline! Without parents controlling her, the dream of all children!
A lot of things can go wrong when casting a spell instead of rain falling from the sky – it could be a shower of white mice, frogs, fir cones or buttermilk.

IMG_1619

Und die kleine Hexe liebt Verbotenes – eigentlich darf sie nicht in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg mit den großen Hexen tanzen. Aber sie schleicht sich dennoch dorthin, tanzt mit und wird natürlich erwischt 😦 was ihr eine gewaltige Standpauke der hässlichen Oberhexe einbringt.

And the Little Witch loves forbidden things – in fact it´s not allowed to dance on Walpurgis Night on the Brocken mountain along with the big witches. Nevertheless she sneaks in dances with the others and gets caught :( and gets a proper scolding by the ugly Head witch.
IMG_1620 IMG_1621
Aber sie ist auch mutig und hat dennoch den Mut zu fragen ob sie im nächsten Jahr mittanzen darf und tatsächlich, die Oberhexe entscheidet, wenn sie bis dahin eine gute Hexe geworden ist, darf sie mittanzen!

However, she is very brave and has still the courage to ask if she may dance along with the big witches the following year and, in fact, the Head witch decides that if she has become a good witch by then, she may take part in the dance with the others, too!

Bezaubernd altmodisch ist der Sprachstil den Otfried Preussler verwendet, die Menschen sind immer höflich „Habe die Ehre, auf Wiedersehen, gehorsamster Diener……“ sagt bspw. Herr Pfefferkorn zu ihr als er ihr einen Besen verkauft, denn den alten Besen haben ihr die alten Hexen weg genommen.
Allerdings habe ich noch eine 20 Jahre alte Ausgabe. Vor ein paar Jahren sind die Bücher von Preussler sprachlich überarbeitet worden, um Worte wie bspw. Neger gegen heute aktuellere Wörter auszutauschen.
Aber zurück zur Geschichte.

Otfried Preussler´s language is enchanting and old fashioned. People are always polite Good day, good-bye, I am your most obedient servant ……“ says Mr. Peppercorn when he sells her a new broom, after the old witches have taken her broom away.
However, I have a 20 year old edition of the book of the Little Witch. A few years ago the new edition has been amended in order to remove certain questionable terms, including the word „negro.“ This decision has sparked a heated discussion on how to handle outdated, controversial language in classic children’s books……
But back to the story.

Von nun an versucht die kleine Hexe eine gute Hexe zu sein. Sie zaubert mal schnell einen Wirbelwind um den armen Weiblein beim Holzsammeln zu helfen, leider findet sich kaum was auf dem Boden – aber die kleine Hexe kann abhelfen 😉 und als der böse Revierförster die Weiblein vertreibt wird er kurzerhand verhext, sagt immer das Gegenteil von dem was er denkt und schleppt eine Menge Holz für die Damen nach Hause 😉

From now on, the Little Witch tries to be a good witch. Quickly, she casts a spell to make a whirlwind to help the poor old woman gathering dry bark and broken twigs. Unfortunately, the wood have been swept clean but the Little Witch can help ;-) and the evil District forester who expelled the old women out of the wood has been bewitched, too. From this moment he always says the opposite of what he is thinking and in addition he towed a lot of wood at home for the old ladies 😉
IMG_1622

Ein Mädchen steht mit Papierblumen, die niemand kaufen will auf dem Markt, sie muss damit die ganze Familie ernähren und Potzblitz – mit einem Zauberspruch der kleinen Hexe duften plötzlich alle Blumen betörend schön und alle Besucher des Marktes wollen von nun an die Blumen des Mädchens kaufen, die erstaunlicherweise nicht weniger werden.

A little girl stands in the market place with her basket full of paper flowers, but no one wants to buy them, but she has to sell them to feed her whole family and Potzblitz with a spell of the  Little Witch suddenly a sweet fragrance appears, sweeter than the fragrance of real flowers and all visitors of the market want to buy these wonderful flowers, but the flowers in the basket never come to an end and surprisingly there are enough flowers for everyone who wants to buy them.
IMG_1624
Sie rettet misshandelte Pferde, einen Ochsen auf dem Schützenfest, wärmt einen Maronimann, erweckt einen Schneemann zum Leben, feiert Fastnacht mit den Kindern und den Tieren im Walde, kuriert einen Ehemann der das Geld der Familie versäuft, beschützt Rabenkinder in ihrem Nest und bewirkt, wie versprochen, allerhand Gutes ❤

She rescues abused horses, an ox on a „Schützenfest“ (marksmen´s festival or parish fair), she warms a man who sells chestnuts, gives a snowman the ability to defend himself, celebrates carnival with the children and the animals in the forest, cures a husband who waste the money of the family on drinks, guards the kids of a raven in their nest and does a lot of other good things ❤
IMG_1625
Und dann ist das Jahr vorüber und die große Prüfung kommt- ist sie eine gute Hexe geworden?

And then the year is over and now comes the big examination – has she become a good witch?
IMG_1626
Hexen hat sie gelernt, das erkennen die alten Hexen schnell an, aber dann kommt der große Knall, alle ihre ‚wundervollen‘ Taten werden vorgetragen und die Oberhexe ist dennoch entrüstet:
„Nur Hexen die immer und allezeit Böses hexen sind gute Hexen!“

Somit ist die kleine Hexe eine schlechte Hexe, weil sie in einem fort nur Gutes gehext hat! Und wieder wird sie böse verprügelt und soll zur Strafe außerdem den Scheiterhaufen für das Hexenfeuer am nächsten Abend errichten.

Aber die kleine Hexe ist listig und sie will sich rächen!

Und so bestraft sie die großen Hexen mit einem Trick, denn ihr Scheiterhaufen besteht aus all den Besen der großen Hexen die sie – denn hexen kann sie jetzt richtig gut – herbeigehext hat.
Diesen sehr beeindruckenden Scheiterhaufen zündet sie an und feiert ihre eigene Walpurgisnacht! Und da sie wirklich schlau und clever ist, hat sie keine Strafe zu befürchten, denn so ganz nebenbei hext sie den großen Hexen auch noch das Hexen ab 😉

Es wurde ein Hexenfeuer wie es schöner nicht sein konnte! „Heia Walpurgisnacht!“

She showed her practised whitchcraft with great success, but then there comes the great surprise – her good and wonderful actions are reported and the Head Witch is still indignant:
„The only good witches are those who do bad magic all the time!“
And therefore she is a bad witch because she has kept on doing good things! And again she is beaten by the old witches and as a second punishment she is to mount the stake for the witchcraft fire in the next Walpurgis Night.

But the Little Witch is very clever and cunning and plots a revenge!

And so, she punishes the big witches with a trick, now she is a very competent witch, her stake for the fire is a collection of all the broomsticks of the old witches she fetched with a spell 😉
And then she lights this very impressive stake and celebrates her own Walpurgis Night! And because she is really smart and clever she has no fear of punishment – she recites another spell and this was the most powerful spell of all. It took away all the big witches´ witchcraft! Not one of them could work magic any more 😉

It was the most beautiful bonfire you can imagine! „Hurrah for Walpurgis Night!“

IMG_1627 Und falls dies die Moral in dieser Geschichte sein sollte, ist sie auch heute noch sehr aktuell. Denn a
lles kann von mindestens zwei Seiten betrachtet werden. Nichts ist nur gut oder schlecht, böse oder liebenswert, grausam oder nett, schwarz oder weiß, ausgenommen die Farben selbst 😉 . Jeder Mensch, jedes Ding, jeden Sachverhalt kann man immer von unterschiedlichen Gesichtspunkten sehen und jeder hat seine eigene subjektive Meinung dazu.

And if you think there is a moral in this tale, it is still relevant today. Because everything can be viewed from at least two sides. Nothing is good or bad, evil or lovely, cruel or kind, black or white, except the colors themselves;-). Every man, womanevery situation you can always see from a different point of view and everybody has his/her own opinion.

http://www.thienemann-esslinger.de/thienemann/buecher/buchdetailseite/die-kleine-hexe-isbn-978-3-522-10580-4/

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_kleine_Hexe

https://everybookhasitsday.wordpress.com/2013/03/05/the-little-witch-otfried-preuslers-little-masterpiece/

http://www.theguardian.com/books/2013/jan/18/german-publisher-bowdlerising-childrens-classic

http://www.nytimes.com/2013/02/25/books/otfried-preussler-kids-book-author-dies-at-89.html?_r=0

http://www.spiegel.de/international/germany/publisher-criticized-for-removing-racist-terms-from-children-s-book-a-878000.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher, Familie, Jugenbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Die kleine Hexe – the Little Witch / SpReAd The Love Children’s Book Challenge

  1. cRAmerry schreibt:

    Ja Wahnsinn, da schießt mir meine komplette Kindheit wieder hoch.Ich habe das komplette Oevre von Preußler. Selbst den verstörend düsteren Krabat. Aber mein persönlicher Favorit ist der Räuber Hotzenplotz. Den hatte ich auch auf Schallplatte und habe ihn fömrlich inhaliert. Als der Seppl beim Zauberer Petrosilius Zwackelmann endlos Kartoffeln schälen muß, und dieses Sache mit der verzauberten Unke „Eintritt streng verboten“, dann „Eintritt strengstens verboten“ und schließlich „Eintritt allerstrengstens verboten“. Ha, DAS war ein Spannungsaufbau at it’s best! Die Figuren waren mir so real als „Personen“, daß ich erst Jahre später kapiert habe, daß das alles Figuren aus dem Kasperletheater sind 🙂
    Meine Kinder mußten dann auch durch den ganzen Preußler-Kosmos.
    Schön, daß du mich mal wieder daran erinnert hast 😉

    Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      Ja, wir hatten auch das volle Programm, Krabat habe ich allerdings erst als Erwachsene gelesen, das war damals nicht so bekannt. Und mit meinen Kids erst den kleinen Wassermann….
      Preussler und Astrid Lindgren 😉

      Gefällt mir

      • cRAmerry schreibt:

        Klar doch, auch A. Lindgren gehört zum Pflichtprogramm. Da müssen alle Bildungsbürgerkinder durch 🙂
        Den Krabat habe ich tatsächlich mit 13 gelesen, das war schwer düster. Ich erinnere mich noch genau an den Ort und die Situation, als ich es das erste Mal gelesen haben.

        Gefällt mir

  2. jazzbaby1 schreibt:

    Thank you so much for this!

    Gefällt mir

  3. Servetus schreibt:

    I loved this post, and I had skimmed through this — it was a favorite story of my German ex’s niece — but only in reading your post do all the associations with the traditional moments of German culture pop into my mind. A wonderful review!

    Thanks for participating the event and for donating the book.

    Gefällt mir

  4. Pingback: The first spReAd the love book challenge post is up! Will you review and donate? | Me + Richard Armitage

  5. Pingback: SpReAd The Love Children’s Book Challenge: First Post | SpReAd The Love

  6. zeesmuse schreibt:

    Hat dies auf zee's muse rebloggt und kommentierte:
    spReAd the Love – of Reading….

    Gefällt mir

  7. zeesmuse schreibt:

    Thank you SO much for this!!!

    Gefällt mir

  8. Herba schreibt:

    Ich liebe dieses wundervolle Buch und hatte letztens erst wieder meine Hörspielkassetten davon in der Hand.
    Und meine Ausgabe werde ich nie hergeben, denn die neue, sprachlich überarbeitete Version finde ich ganz schrecklich und vollkommen unnötig noch dazu!!!

    Gefällt mir

    • suzy schreibt:

      Da stimme ich Dir voll zu! Ich konnte in der kleinen Hexe nichts wirklich anstößiges finden aber wahrscheinlich musste einfach eine neue Auflage her! Da viele Eltern die kleine Hexe schon im Schrank stehen haben, muss es doch ein Argument geben, damit mal wieder eine neue Ausgabe gekauft wird 😉

      Gefällt mir

  9. ginadieuarmstark schreibt:

    Hach .. ich fand das Buch damals auch so toll, dass ich es bei der Buchvorstellung in der Klasse ausgewählt hatte 🙂

    Gefällt mir

  10. Allalbavincero schreibt:

    Awwww. Otfried Preußler! ❤️ Die ganzen „Der/die kleine …“ habe ich zwar auch gelesen, aber mein Herz hing erst an Hörbe und dann an Krabat. Gerade letzteres lese ich immer mal wieder. Kennst du Hörbe? Was hatte ich früher Angst vor dem gefährlichen Plampatsch!
    Ich liebe ja auch diese wunderschönen Illustrationen in den Büchern. Auch bei mir sind es die 20-30 Jahre alten Bücher, wie es jetzt in den neuen Ausgaben aussieht, weiß ich nicht. Und diese „alte“ Sprache gehört für mich einfach dazu, das ist ein Stück meiner literarischen Kindheit!

    Gefällt mir

  11. Pingback: SpReAd The Love Children’s Book Challenge: REMARKABLE by Lizzie K. Foley | SpReAd The Love

  12. Hariclea schreibt:

    Was fur eine wunderschone Gesichte! Kannte ich nicht aber ich kann mir gut vorstellen wie faszinierend sie fur kleine und ‚grosse‘ Kinder sein kann Und welch wundervolle Zeichnungen!! 🙂

    Gefällt mir

  13. Pingback: 15 day blog introspection challenge – in one go! or two…. | silverbluelining

  14. Pingback: Bücher Todsündentag | silverbluelining

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s